Großenkneten Der Erste Schießmeister des Schützenvereins Großenkneten, Hartmut Schütte, kandidierte während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Schießstand nicht erneut für diesen Posten. Nach 17 Jahre sei nun Schluss, betonte Schütte. Seit 2002 hatte er das Amt bekleidet. Allerdings versprach er auch, dass er seinem Nachfolger mit Rat und Tat zur Seite stehen würde.

Für seine langjährige Vorstandsarbeit bedankte sich der Vorstand mit einem Präsent und Umschlag.

Auf Vorschlag des Vorstandes wurde der bisherige Stellvertreter Christian Rüffer Nachfolger Schüttes. Rüffer hatte das Amt des stellvertretenden Schießmeisters seit 2011 inne. In einstimmiger Abstimmung sprachen die Mitglieder dem Schießmeister ihr Vertrauen aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Wahl stand in diesem Jahr außerdem der Posten des 2. Vorsitzenden. Amtsinhaber war bislang Enno Claußen. Er erklärte sich bereit, weiter den stellvertretenden Vorsitz einzunehmen. Auch ihn wählten die Mitglieder einstimmig wieder. Claußen bedankte sich für das Vertrauen und nahm die Wahl an.

Die Mitgliederversammlung war mit 41 Schützinnen und Schützen nur mäßig besucht, wie Vorsitzender Günther Behrens feststellte. Nach seiner Begrüßung forderte er dazu auf, die Tagesordnung um einen Punkt zu erweitern.

Hintergrund war die anstehende Abstimmung über die Teilnahme an den Gesprächen über eine Fusion der Schützenbünde Lethe-Huntestrand und Wildeshausen.

Vor der Abstimmung um eine Gesprächsbeteiligung des Vereins über eine Fusion der beiden Schützenbünde musste die Vorgehensweise von dem Vorsitzenden zuerst erläutert werden. Danach wurde die Beteiligung an den Gesprächen einstimmig genehmigt.

Zuvor hatten Vorsitzender, Schießwart und Kassenwart ihre Jahresberichte vorgetragen. Im Anschluss waren noch Bilder der Schützenfeste 2018 und 2008 zu sehen. Das bildete den geselligen Abschluss der Jahreshauptversammlung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.