Großenkneten Mit dieser schnellen Zustimmung hatte auch Vorsitzende Elvi Gallus nicht gerechnet: Ohne große Diskussion haben die Großenkneter Landfrauen auf ihrer Jahreshauptversammlung einstimmig für eine Beitragserhöhung von fünf Euro auf jährlich 30 Euro gestimmt.

„Die letzte Anpassung liegt jetzt schon viele Jahre zurück“, erklärte Gallus. „Es war also wieder einmal an der Zeit.“ Das sahen am Dienstagnachmittag im Gasthaus Kempermann auch die gut 50 anwesenden Mitglieder des Vereins so und unterstützten mit ihrem Handzeichen den Vorschlag des Vorstandes.

Zuvor hatte Gallus einen kurzen Rückblick auf das vorangegangene Jahr mit den Vortragsveranstaltungen, Theaterfahrten, mehrtägigen Reisen und Tagesausflügen geworfen.

Ein Höhepunkt sei dabei das 65-jährige Bestehen des Vereins gewesen, das am 14. Oktober mit einem Gottesdienst und anschließendem Konzert bei Kempermann gebührend gefeiert wurde. „Die Vielfalt an Torten und Kuchenstücken haben uns hier schlicht umgehauen. 105 Mitglieder und Gäste waren dabei“, sagte die Vorsitzende.

Ganz abschließen konnte der Vorstand das Jahr 2018 noch nicht. Da die Kassenprüferin unangekündigt fehlte, durfte der Vorstand nicht entlastet werden. „Das hat es in meinen 22 Jahren als Vorsitzende noch nicht gegeben“, war Elvi Gallus enttäuscht. „Wir müssen das nun auf einer anderen Veranstaltung in diesem Jahr nachholen.“

Davon wird es in diesem Jahr wieder zahlreiche geben. Die Theaterfahrt findet am 31. März statt. In Weyhe wird „Unsere kleine Stadt“ aufgeführt. Die Tagesfahrt hat am 3. August den Harz als Ziel. Für die mehrtägige Reise ist eine Schifffahrt auf dem Rhein von Koblenz nach Basel und zurück geplant. Am 6. Dezember findet das Weihnachtskonzert statt.

Auch Ehrungen nahm der Vorstand des Landfrauenvereins vor. Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft wurde Almuth Pannemann mit einer Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet. Hildburg Diedrich, Ilse Baumgarten, Doris Müller, Inge Förster und Elfriede Lueken sind seit nunmehr 25 Jahre Mitglied.

Als neue Kassenprüferin wurde Johanna Rademaker für die kommenden vier Jahre gewählt.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.