Großenkneten Wer in der Chronik des Männergesangvereins „Liederkranz“ Großenkneten blättert, kann auch die erste Satzung des 1893 gegründeten Chors lesen. Paragraph 1 heißt: „Der Gesangverein soll sich die Pflege des vierstimmigen volkstümlichen Gesangs zur Aufgabe machen.“ Weitere Beispiele: Die Mitglieder müssen „unbescholtenen Rufes“ seien. Wenn sie mehr als viermal hintereinander unentschuldigt fehlen, werden sie als Mitglieder gestrichen. Wer zu spät kommt, der hat zehn Pfennig zu zahlen. Das sind Ausschnitte aus der Gründungszeit des MGV. Exakt 125 Jahre liegt sie zurück, und dieses stolze Jubiläum wird am kommenden Wochenende, 2. und 3. Juni, groß gefeiert im Gasthaus Kempermann.  

„Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Der Chor feilt weiter am Programm für Samstag und Sonntag“, berichtet der Vorsitzende Peter Schürmann. Um einen schmucken Saal zu haben, stand am Dienstagnachmittag das Kranzbinden an. Bei Anke und Richard Oeltjenbruns an der Hauptstraße in Großenkneten hatten die Männer das Grün für die Kränze herbeigeschafft, das die Frauen mit geschickten Händen zu schmucken Kränzen banden.

Am Samstag, 2. Juni, steigt ab 19.15 Uhr die Zeitreise „125 Jahre musikalische Vereinsgeschichte des MGV Liederkranz zum Männerchor Hat Mann Töne“ im Gasthaus Kempermann. Dabei geht es musikalisch durch fast alle Jahrzehnte der 125 Jahre. Natürlich beteiligt sich der Chor an dem Programm, aber er bittet auch Gäste auf die Bühne. So werden sich „Thilo Allegro und die Salonlöwen“ den zwanziger Jahren widmen. Um die Titel aus den fünfziger/sechziger Jahren kümmern sich die „Sahneschnitten“, ein Frauentrio, das vielen in der Gemeinde bekannt ist. Siebziger/achtziger Jahre: Das ist das Metier von Gunda Dreesmann in ihren Liedern, einst bei Face to Face aktiv. Ehemann Torsten Dreesmann ist der Conferencier. Karten gibt es an der Abendkasse für acht Euro. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Am Sonntag, 3. Juni, findet ebenfalls im Gasthaus Kempermann das 106. Bundessängerfest des Sängerbundes Concordia ab 14 Uhr statt. Alle Mitgliedschöre beteiligen sich mit ihren Beiträgen an dem Programm, zu dem auch Ehrungen gehören.

Peter Schürmann freut sich auf das Wochenende: „Wir hoffen auf einen regen Zuhörerzuspruch aus der Bevölkerung – den Besuchern wird ein reichhaltiges Programm geboten: So ging Chorgesang früher, so geht es heute!“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.