WILDESHAUSEN Der Krandel wimmelte am Dienstagnachmittag von geehrten Gildebrüdern. Mit vielen Orden und Abzeichen ehrte die Schützengilde bei ihrem 606. Gildefest rund 90 Mitglieder, Könige und Offiziere. In der Offiziersstube des Gildeshauses ließen die Brüder ihre Kameraden hochleben.

Am längsten dabei sind unter den Geehrten fünf Männer, die bereits seit 60 Jahren zur Gilde gehören: Herbert Rademacher, Bernhard Debbeler, Willi Utecht, Walter Dellwisch und Günter Kieselhorst traten schon 1949 der Bruderschaft bei. Ein kleiner Wermutstropfen war für sie jedoch, dass es für dieses Jubiläum keine eigene Medaille gibt – erst im 70. Jahr ist wieder ein Orden vorgesehen.

Sonderorden für Schröder

Die Königskompanie löste dieses Problem mit einem Sonderorden, den sie Hermann Schröder verlieh, der vor 60 Jahren das Königsschießen gewann und auf die längste „Karriere“ unter den Gilde-Königen zurückblicken. Schröder zeigte sich durch die Ehrung gerührt und hob die Bedeutung der Schützengilde hervor. „Ohne die Gilde wäre Wildeshausen ein Dorf“, erklärte der Unternehmer bei dem Festakt.

Auch Fritz Rietkötter und Ewald Harms wurden für ihre lange Zugehörigkeit zur Königskompanie ausgezeichnet. Harms erhielt für 25 Jahre den Königsorden in Silber, Rietkötter bekam für 40-jährige Treue den Orden in Gold.

Beim Offizierskorps wurde Hauptmann Gerhard Stukenborg für 40 Jahre Mitgliedschaft im Korps ausgezeichnet. Gleichzeitig wurde Stukenborg aber auch insgesamt für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Schützengilde geehrt. Neben ihm können noch neun weitere Gildebrüder auf 50 Jahre in der Gilde zurückblicken: Hans Petermann, Johann Eilers, Rolf Gammersbach, Günther Meyer, Eberhard Binke, Otto Flege, Gustav Luthardt, Georg Jokiel und Karl Kern.

Viele Altgediente

Größer war dagegen noch der Kreis der Mitglieder, die seit 40 Jahren dabei sind und hierfür einen Orden bekamen. Zu ihnen zählen: Henry Dierßen, Gerhard Kuhlmann, Günter Gebken, Helmut Martens, Karl-Heinz Piening, Heinz Zeßner, Hans-Günter Garmhausen, Helmut Weise, Josef Büsing, Knut Krüger, Karl-Heinz Boht, Horst Hoffmann, Uwe Gropp, Clemens Kohls, Erwin Mühlenhort, Horst Wilhelmy, Franz Reinke und Hans-Gerd Leffers.

56 Gildebrüder wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.