Bei einem ökumenischen Gottesdienst auf der Burgwiese gedachte die Gilde am Himmelfahrtstag traditionsgemäß der verstorbenen Mitglieder. Gildegeneral und Bürgermeister Dr. Kian Shahidi verlas in diesem Jahr 35 Namen der „Totenlade“. Den gut besuchten Gottesdienst gestalteten (v.l.) Pfarrer Holger Kintzinger von der kath. Gemeinde, Pfarrvikar Malte Stets von der ev. Gemeinde Wildeshausen, Pastor Manfred Rose von der ev. Gemeinde Dötlingen und Pastor i. R. Peter Seewald von der ev.-freikirchlichen Gemeinde. Organist Ludger Hartz sorgte für die musikalische Begleitung. Die Kollekte kommt dem Ökumeneforum zu Gute, das in diesem Jahr erstmals auch einen ökumenischen Gottesdienst am Pfingstsonntag, 10 Uhr, im Festzelt organisiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.