Ganz schön frisch war es am Sonntagvormittag auf dem Auvers-le-Hamon-Platz in Sandkrug. Dennoch ließen sich viele Besucher nicht von einem Abstecher zum traditionellen Ausflugs- und Flohmarkt abhalten. Gleiches galt für die rund 30 Marktbeschicker, die mit ihren Waren zum Teil schon am Sonnabendabend angereist waren. Die meisten stellten dann am Sonntagfrüh schon vor sechs Uhr ihre Stände auf. „Ich bin sehr zufrieden, wie sich der Markt entwickelt hat“, sagt Manfred Speer, gemeinsam mit Willi Tappe seit Jahren der Organisator hinter den Kulissen. Nach dem gelungenen Auftakt der diesjährigen Flohmarktsaison geht es wie folgt weiter: 12. April, 17. Mai, 14. Juni, 19. Juli, 16. August, 13. September und 11. Oktober. Auch in diesem Jahr soll wieder das Motto der Veranstaltung gelten: Sandkruger Ausflugs- und Flohmarkt – ein Tummelplatz für Trödler. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.