HARPSTEDT „Ich bin so aufgeregt, ich konnte den ganzen Tag an nichts anderes mehr denken.“ Nervös wartet Margit Giese aus Delmenhorst im Vorraum des Harpstedter Pfarrhauses. Gleich, in wenigen Minuten, wird sie den Mann treffen, den sie bereits seit vielen Jahren verehrt: Heino. „Ich bin schon Fan seit seine erste Platte ,Jenseits des Tales‘1965 heraus kam“, verrät die 69-Jährige. Dass Margit Giese an diesem Abend ihrem Star so nahe ist, verdankt sie der NWZ , die ein exklusives Treffen mit dem beliebten Sänger für drei Leserinnen arrangierte. Heino weilte an diesem Abend für ein Konzert mit Franz Lambert und dem Gloria-Gesangs-Quartett in der Christuskirche in Harpstedt.

Auch Birgit Wielewicki und Wiltrud Wilkening aus Wildeshausen haben das Glück, bei diesem nicht alltäglichen Ereignis dabei zu sein. Alle drei Frauen haben Geschenke mitgebracht, denn Heino feiert an diesem Tag seinen 73. Geburtstag. Margit Giese hat für ihren Liebling sogar ein Gedicht geschrieben: „Deine Stimme ist so toll, sie ist einfach wundervoll“, lautet eine Zeile ihrer Verse.

Die Spannung der drei Frauen steigt, denn aus dem Konfirmandenraum, der Heino als Garderobe dient, können sie bereits seine Stimme hören. Dann ist es endlich so weit: Freundlich werden die Damen von Michael Rautenberg, Heinos Fahrer, Betreuer und „Aufpasser“, wie er sich selbst nennt, in einen Nebenraum des Pfarrhauses gebeten. Dann öffnet sich die Tür und Heino steht da im knallroten Rollkragenpullover und in dunkler Lederjacke – gut gelaunt und mit einem Lächeln auf den Lippen.

Spontan reihen sich Birgit Wielewicki, Wiltrud Wilkening und Margit Giese auf und bringen ihrem Liebling ein „Happy-Birthday“-Ständchen und überreichen ihre Geschenke. „Die mache ich aber erst nachher auf, wenn ich mehr Ruhe habe“, sagt der Sänger. Heino plaudert mit den Damen charmant, immer zu einem kleinen Scherzen aufgelegt. „Wenn ich nicht schon drei Chorsängerinnen hätte, würde ich Sie sofort verpflichten“, sagte der 73-Jährige lachend.

Ehefrau Hannelore bedankt sich bei den drei NWZ -Leserinnen mit einem Programmheft, in das sie und ihr Mann noch ihre Autogramme schreiben. Natürlich dürfen auch die Fotos für das Familienalbum nicht fehlen. Geduldig posiert der Volksmusikstar. Nach etwa 15 Minuten entschuldigt sich Heino bei den Damen, schließlich müsse er sich noch aufs Konzert vorbereiten. Die drei weiblichen Fans zeigen Verständnis und verabschieden sich. „Der Mann ist einfach toll, und jetzt freue ich mich echt aufs Konzert“, zeigt sich Wiltrud Wilkening beim Herausgehen begeistert.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline/fotos-landkreis

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.