DöTLINGEN Bald ist der 1. Mai, und damit startet die Dötlingen Gartenkultour in die neue Saison. 2011 ist dieser Tag etwas anders als gewohnt: Denn die Aktionsreihe der Dötlinger Galeristen und Gastronomen, der Gartenbaubetriebe und Künstler besteht 2011 zehn Jahre. Am 1. Mai 2001 war die Gartenkultour als Versuchsballon aus der Taufe gehoben worden und hat sich seitdem zu einer etablierten Veranstaltung gemausert, die über die Region hinaus zu einem Begriff geworden ist. Seit einigen Jahren liegt die Organisation in der Obhut der Vereins Dötlinger Gartenkultour unter dem Vorsitzenden Olaf Schachtschneider.

Das zehnjährige Jubiläum feiert die Gartenkultour am 25./26. Juni mit einem Hoffest in Dötlingen, doch schon zuvor, am Sonntag, 1. Mai, hat sie wiederum ein attraktives Programm von 11 Uhr bis 18 Uhr in vielen Orten und Stätten auf die Beine gestellt. Bei der Rundreise durch Gärten, Küchen und Ateliers dürften die Besucher am 1. Mai auf ihre Kosten kommen und vieles entdecken können. Im Dorf Dötlingen ist „De Moler“ Friedrich Lüers bei „Kunst im Stall“ auf dem Klänerhof zu Gast. Beim Lopshof spielt von 15 bis 17 Uhr im Garten „Folk’n More“ aus Vechta . Die Ausstellung „Abstrakte Malerei“ von Thomas Erdl-Konietzny, aus Visbek wird um 17 Uhr eröffnet. Keramikkünstlerin Elke Tholen zeigt beim Püttenhaus am Heideweg Keramiken für den Garten- und Innenbereich. Hans-Dieter Haren präsentiert Zeichnungen zum Thema „Dötlinger Ansichten“ (auch bereits am 30. April, 11 bis 18 Uhr).

Weiter in Dötlingen: Die Galerie im Heuerhaus zeigt Malereien von Claus Diering sowie Stahlarbeiten für innen und außen von Andreas Biedermann. Im Garten des Heuerhaus-Cafés stellt Petra Hemken ihre Skulpturen aus Marmor und Stein vor. Sylvia Collins-Lucks präsentiert im Weingarten und in der Goldschmiede die Ausstellungen „Stolze Hähne und andere Vögel“ (Öl auf Leinwand) und „Knöpfe für Mannsbilder“ (handgearbeitete Manschettenknöpfe).

Aber auch außerhalb von Dötlingen wird einiges geboten. In Geveshausen läuft in der „Villa 14“, den neuen Räumlichkeiten der „Geveshauser Blickfänge“, eine große Gemeinschaftsausstellung. In Ostrittrum zeigt die Künstlerin Anne Hollmann im Kultur- und Kunsthaus Hof Hollmann ihre neuen Arbeiten. In Vossberg öffnet Irma Hamann unter dem Motto „Glas, Gedichte, Bilder – ein erster Versuch“ ihr Atelier. In Nuttel beteiligt sich Herb’s Gärtnerei mit einem Tomatenmarkt. In Aschenstedt gibt es beim Pflanzenhof Schachtschneider eine Frühlingsblüten-Schau.

Das Dötlinger Gästeführer-Team steht am 1. Mai mit einem Informationsstand bereits ab 10 Uhr auf dem Parkplatz „Zur Loh“ in Dötlingen. Hier starten im Laufe des Tages zudem mehrere Touren.

Ulrich Suttka Kanalmanagement / Redakteur
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.