Ganderkesee Der Ganderkeseer Schüler-Kunstpreis ist im kulturellen Leben der Gemeinde angekommen. 86 Arbeiten aus acht Schulen (darunter jede im Gemeindegebiet vertretene Schulform) und zehn Jahrgängen hatte die Jury am Dienstag im Kulturhaus Müller zu bewerten – die teilnehmenden Schulen hatten zuvor bereits eine Vorauswahl getroffen.

Das diesjährige Motto „Grenzenlos träumen“ habe in den Schülern viele Assoziationen ausgelöst, wie Ganderkesees Kulturbeauftragte Dr. Wiebke Steinmetz von den betreuenden Lehrern erfahren hat. „Bei einigen hat es einen wahren Schaffensrausch ausgelöst“, so die Kunsthistorikern.

Vernissage am Donnerstagabend

Alle Interessierten sind für Donnerstag, 21. Juni, ins Kulturhaus Müller, Ring 24 in Ganderkesee, eingeladen. Dort beginnt um 19 Uhr die Vernissage zur Ausstellung ausgewählter Arbeiten, die im Rahmen des 7. Ganderkeseer Schüler-Kunstpreises an acht Schulen entstanden sind.

Eine Einführung in die Arbeiten der Wettbewerbsteilnehmer werden Christiane Heinemann, Hannes Bogun und Dr. Wiebke Steinmetz geben. Als Vorsitzender des Freundeskreises Kulturhaus Müller heißt Harald Menkens Wettbewerbsteilnehmer und Gäste willkommen.

Ausgelobt hat den Schüler-Kunstpreis auch bei seiner siebten Auflage wieder der Freundeskreis Kulturhaus Müller. Prämiert werden am Donnerstag, 21. Juni, 19 Uhr, im Kulturhaus Arbeiten aus vier Alterskategorien: Grundschule, Jahrgänge 5 bis 7, Jahrgänge 8 bis 10 sowie Sekundarstufe II. Sowohl bei den Motiven als auch bei den angewandten Techniken ließ die Ausschreibung den jungen Künstlern freie Hand – einzig das Motto gab einen Rahmen vor. „Die Bilder sind sehr authentisch“, sagte Kunstpädagogin Christiane Heinemann, die zusammen mit Steinmetz und den Freundeskreis-Vertretern Dirk Schulte Strathaus und Hannes Bogun die Jurierung des Kunstpreises übernahm. Unterstützt wurde das Team bei seiner Beurteilung am Dienstag von den Kunstpädagogen der teilnehmenden Schulen.

Einen ersten Blick auf die Werke warfen bei der Gelegenheit mit Arnke Schneider-Demnitz (Curanexx) und Matthias Fleischer (Allianz-Agentur) auch die Sponsoren des Kunstpreises. Seitens des Ärztenetzwerks Curanexx, das einen Sonderpreis ausgelobt hat, gab es schon jetzt eine Zusage auch für den 8. Ganderkeseer Schüler-Kunstpreis im kommenden Jahr. Die Ausstellung ist vom 21. Juni bis zum 8. Juli montags, dienstags, donnerstags und freitags jeweils von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Für Gruppen können unter Telefon 04222/80 65 50  auch Termine außerhalb dieser Zeiten vereinbart werden.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.