Ganderkesee Auf ihre letzte Vernissage im Kulturhaus Müller hat sich dessen Leiterin Dr. Wiebke Steinmetz nach eigenen Angaben „ganz besonders gefreut“. Weil mit Bärbel Woitas eine heimische Künstlerin Werke präsentiert, die von hoher Qualität seien und eine Botschaft als Anliegen hätten – „ein Thema, das uns alle beschäftigt“, so Steinmetz.

Es geht um Insekten: In vielen Farben und Formen, verschiedensten Facetten und Formaten stellt Bärbel Woitas die krabbelnden, schwirrenden und flatternden Tierchen dar – auf manchen, zumeist großformatigen Bildern in ihrer natürlichen Schönheit, viel öfter aber vor einem bedrohlichen oder verstörenden Hintergrund. Denn das ist das eigentliche Anliegen der Künstlerin: Sie will auf die Zerstörung der Lebensräume für Insekten aufmerksam machen mit all ihren existenziellen Folgen – auch für den Menschen.

Ihre Gefühle und Ideen setzt die 80-Jährige in ganz unterschiedlicher Weise und unter Verwendung zahlreicher Materialien künstlerisch um. Wachs, Draht, Klebstoff und Papier kamen zum Einsatz, selbst Rost, Asche oder Sand arbeitete sie in ihre Malereien ein. „Nichts ist vor ihr sicher, alles kann sie gebrauchen“, sagte Steinmetz. Dabei gehe es Bärbel Woitas nicht um detailgetreue Wiedergabe, sondern „vielmehr um die Ingangsetzung des künstlerischen Prozesses.“

„Was hast Du für einen altmodischen Garten!“ ist die Ausstellung betitelt. Das sei nicht als vorwurfsvolle Frage zu verstehen, so Steinmetz, sondern – erkennbar am Ausrufezeichen – als anerkennende Bestätigung. Bärbel Woitas hat so einen Garten – und das ist gleichermaßen gut für die Insekten wie für die Kunst.  Die Ausstellung von Bärbel Woitas ist bis zum 13. Oktober im Kulturhaus Müller zu sehen: montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 16 Uhr und an den Sonntagen von 11 bis 17 Uhr.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.