Ganderkesee Zehn Jahre ist es her, dass Hanna Müller, die Witwe des einstigen Besitzers des Kulturhauses Müller, mit dem Wunsch an Harald Menkens herantrat, doch einen Freundeskreis für das Kulturhaus zu gründen. Der ließ seine Kontakte spielen und gemeinsam mit dem damaligen Leiter der regioVHS, Rolf Schütze, gründete er am 15. Januar 2008 den Freundeskreis Kulturhaus Müller. Harald Menkens ist bis heute 1. Vorsitzender, Rolf Schütze sein Stellvertreter. Mit dabei waren auch damals schon die 2. Vorsitzende Angelika Schulte Strathaus und Hannes Bogun, der erst vor Kurzem das Amt des Schriftführers abgab und in den Beirat wechselte, zu dem mittlerweile auch Wiebke Steinmetz und Gerd Heinemann gehören. Nicht mehr im Team ist der damalige Schatzmeister Klaus Fuchs. Dafür unterstützen heute die neue Schriftführerin Petra Holzapfel-Sperling und Kassenwart Matthias Fleischer den Vorstand.

Frühlingsfest am 25. Mai im und hinter dem Haus Müller

Zur Feier am Freitag, 25. Mai, ab 19 Uhr im und hinter dem Haus Müller, Ring 24 in Ganderkesee, sind auch Nichtmitglieder willkommen.

Der Eintritt ist frei. Das Buffet kostet 5 Euro. Getränke schenkt der Rotary-Club Ganderkesee zugunsten des Projektes „Schüler helfen Schülern“ aus.

Musik spielt das Duo „Hensen & Blanke“. Die Band trat schon im vergangenen Jahr beim Sommerfest des Freundeskreises auf.

Der Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Kunst und Kultur, insbesondere im Haus Müller, zu fördern, startete mit etwa 20 Mitgliedern, heute sind es rund 130.

Das Programm im Haus Müller plane die regioVHS, erklärt Menkens. Der Freundeskreis unterstütze einige Veranstaltungen finanziell und bringe Vorschläge ein. So habe er etwa zwei Jahre nach der Gründung des Freundeskreises seine Kontakte genutzt, und eine Veranstaltung des Bremer Musikfestes nach Ganderkesee geholt. Auch etwa für Poetry-Slam-Abende hatte sich der Freundeskreis eingesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit der Jahresgabe unterstützt der Verein von Anfang an Künstler, die im Haus Müller ausstellen. Einmal jährlich wird ein Werk vervielfältigt und für rund 100 Euro pro Stück signiert verkauft. Zehn bis 15 verkaufe der Verein pro Jahr. Der Erlös geht an den jeweiligen Künstler. In diesem Jahr hat sich der Freundeskreis für ein Werk des Delmenhorster Künstlers Hans Meyerholz entschieden.

Bekannt ist der Freundeskreis unter anderem auch für die jährlich stattfindende Schüler-Kunstpreis-Ausstellung. Mittlerweile würden sich fast alle Schulen beteiligen, sagt Hannes Bogun, der sich seit sieben Jahren federführend um die Veranstaltung bemüht.

Nicht nur die Mitglieder, auch viele andere Kunstinteressierte schätzen zudem die verschiedenen Reisen des Vereins. Rund 20 kann Angelika Schulte Strathaus aufzählen – und die nächste ist bereits geplant: Am 14. und 15. August geht es zur internationalen Kunstausstellung „NordArt“ in Büdelsdorf in Schleswig-Holstein. Auch Nichtmitglieder können sich bis Ende Juni unter Telefon 04221/8 500 500 anmelden. 

Dem Verein ist es darüber hinaus zu verdanken, dass für Veranstaltungen im Haus Müller ein Flügel bereitsteht. Der Freundeskreis hatte dafür Sponsoren, wie etwa die Gemeinde, gewinnen können. Harald Menkens ist stolz auf das, was der Verein erreicht hat: „Das Haus Müller war damals nicht auf dem Niveau wie es heute ist“, betont er.

Und das will der Freundeskreis feiern: Bekannt ist er eigentlich für das alljährliche Sommerfest, das er gemeinsam mit der regioVHS organisiert, in diesem Jahr allerdings gibt es ein Frühlingsfest zum zehnjährigen Bestehen. Am Freitag, 25. Mai, wird gefeiert (siehe Infobox).

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.