Ganderkesee Chor- und Orgelmusik aus Skandinavien und dem Baltikum erklingt zum Auftakt der Kirchenmusiktage im Kirchenkreis Delmenhorst/Oldenburg-Land in der Ganderkeseer St. Cyprian- und Corneliuskirche: An diesem Samstag, 27. Oktober, beginnt das Konzert, das der Bremer Frauenchor Apart und Kreiskantor Thorsten Ahlrichs gestalten werden. Unter dem Motto „So klingt Kirche!“ finden bis zum 3. November im Landkreis und der Stadt Delmenhorst zehn Veranstaltungen an sieben Orten statt.

Die Leitung des Frauenchors hat der Bass-Solist Carsten Krüger (Verden), der schon mehrfach an oratorischen Aufführungen in Ganderkesee mitwirkte. Sein Ensemble bringt Werke der modernen skandinavischen und baltischen Chorliteratur mit – von Arvo Pärt, Knut Nystedt, Waldemar Åhlén und Opa Gjeilo.

Gegründet im Jahr 2008, besteht der Chor aus 16 ambitionierten Sängerinnen, die Freude an geschultem Singen haben und am Entdecken reicher, noch ungehobener Schätze der Musik für Frauenstimmen des 16. bis 21. Jahrhunderts. „Die skandinavische Chorszene ist äußert ambitioniert und die Komponisten schreiben wundervolle, aktuelle Musik für alle Arten von Chören. Die Werke sind immer klangschön, gehaltvoll und fordern einen schönen Chorklang“, erläutert Thorsten Ahlrichs. Er selbst wird in der Mitte des Programms eine Reihe von kürzeren Orgelstücken über norwegische Volkstöne spielen.

Im Rahmen der Kirchenmusiktage finden noch weitere Konzerte – alle bei freiem Eintritt – im Ganderkeseer Gemeindegebiet statt. Am Sonntag, 28. Oktober, sind ab 18 Uhr die St. Katharinen-Kantorei und die Kantorei Hasbergen in einem musikalischen Abendgottesdienst in der Schönemoorer Kirche zu hören. Dort erklingt die „Missa brevis in C“ von Charles Gounod.

In Ganderkesee geht es am Mittwoch, 31. Oktober, 18 Uhr, mit „Wort und Musik zum Reformationstag“ weiter. Fabian Boreck (Violoncello) und Thorsten Ahlrichs (Orgel) spielen Werke von Bach und anderen. Sprecher Christian Bormann wird vier Texte zu den vier Grundsätzen der reformatorischen Lehre Luthers lesen. Am Freitag, 2. November, findet um 16 Uhr das monatliche Konzert „30’ Schnitger-Orgel“ statt. Zu Gast ist diesmal die Bremerhavener Organistin Eva Schad mit großen Werken von Bach und Buxtehude. Unter anderem ist die berühmte Toccata und Fuge in d-Moll zu hören. Zudem improvisiert die Musikerin über „Ich geh mit meiner Laterne“.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.