Ganderkesee „Vor Mücken habe ich Angst“, sagte Lea, „ich werde fast jede Nacht von denen gestochen.“ Kein Problem, dann nahm sich die Neunjährige eben eine Biene zum Ausmalen oder einen Grashüpfer. Schließlich war die Auswahl an Vorlagen zur künstlerischen Bearbeitung am Sonnabend beim Kinderfest im Kulturhaus Müller groß genug.

25 Mädchen und Jungen waren der Einladung gefolgt, für einen Nachmittag in die Welt der Insekten einzutauchen und sich kreativ mit Bienen, Mücken, Käfern oder Schmetterlingen zu beschäftigen. „Während die Kinder hier malen, sprechen wir mit ihnen über die Insekten, so dass sie ein Bewusstsein dafür bekommen“, erklärte Dr. Wiebke Steinmetz, Leiterin des Kulturhauses, die mit der Kunstpädagogin Bärbel Schönbohm die Workshops betreute. Dazu trug auch der Ganderkeseer Imker Holger Schoberth bei, der den Kindern an einer Bienenwabe zeigte, was im Innern eines Bienenstocks vor sich geht. Auch das Studium toter Motten, Hummeln und Fliegen förderte das Verständnis.

Zunächst aber erhielten die kleinen Gäste einen Einblick in die am Freitag eröffnete Ausstellung mit Insektenbildern der Ganderkeseer Künstlerin Bärbel Woitas. Dabei erfuhren sie viel über die Möglichkeiten, unterschiedlichste Materialien wie Draht, Sand oder aufgeklebtes Papier zum Herstellen von Bildern einzusetzen. „Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, ermunterte Bärbel Schönbohm die jungen Künstler, mehr als Pinsel und Farbe zu verwenden.

Viele der fertigen, aber noch nicht trockenen Werke wurden am späten Nachmittag mit Hilfe der Abklatschtechnik auf eine große hölzerne Blumenkiste im Garten des Hauses Müller gedruckt – als dauerhaftes Andenken an dieses fünfte Kinderfest, das erneut vom Freundeskreis Kulturhaus Müller finanziert wurde.

Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.