Ganderkesee Der Freundeskreis des Hauses Müller hat eine neue Vorsitzende: Angelika Schulte Strathaus tritt die Nachfolge von Harald Menkens an, der nach elf Jahren nicht erneut für das Amt kandidierte. Die bisherige stellvertretende Vorsitzende wurde in der Jahreshauptversammlung am Mittwochabend einstimmig in ihre neue Verantwortung gewählt.

Auch neuer Stellvertreter

Harald Menkens gehörte zu den Mitgründern des Freundeskreises. Der langjährige Vorsitzende wollte nach Auskunft von Pressesprecherin Petra Holzapfel-Sperling den Weg für eine Verjüngung im Vorstand freimachen. Menkens bleibe dem Freundeskreis aber als Beirat erhalten. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Stefan Steinmetz, der Mann von Dr. Wiebke Steinmetz.

Die Programmbereichsleiterin für Kultur der regioVHS Ganderkesee-Hude berichtete über die Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis und das Kulturprogramm des vergangenen Jahres. Außerdem sprachen die Mitglieder über neue Projekte. Laut Petra Holzapfel-Sperling ist ein Skulpturengarten geplant. Er entsteht im Garten des Hauses Müller, wo drei bis vier Skulpturen aufgestellt werden sollen. Auch eine Neugestaltung ist vorgesehen. „Wir möchten den Garten zugänglich machen“, sagte Petra Holzapfel-Sperling. Eines der Ausstellungsstücke wird der Ganter des Hauses Müller sein, eine Skulptur aus Simbabwe steuert Angelika Schulte Strathaus bei. Nach den Plänen des Freundeskreises soll der Garten bis zum Sommerfest am Sonnabend, 15. Juni, fertig sein.

In der Versammlung wurde auch die Jahresgabe 2019 präsentiert. Das Bild „Rettung des Planeten“ des Delmenhorster Künstlers Hans Meyerholz wurde 35 Mal gedruckt. Die Buntstift-Zeichnung auf Pastellpapier soll auf satirische Weise ein Bewusstsein für den Umgang mit der Erde schaffen.

Förderung von Künstlern

Mit der Jahresgabe unterstützt der Freundeskreis nach Auskunft von Hannes Bogun Künstler aus der Region, die ihre Arbeiten im Kulturhaus Müller ausgestellt haben. Der Erlös aus dem Verkauf der Bilder gehe an diese Künstler. „Es ist eine Art von Künstlerförderung.“ Mitglieder des Freundeskreises können die Bilder für 100 Euro pro Stück erwerben, Nicht-Mitglieder zahlen 120 Euro. Die Jahresgabe ist im Haus Müller erhältlich.

Antje Rickmeier Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.