Ganderkesee Emelina und Luke trauen sich ganz nah an das Feuer ran. Bis zu den Knöcheln versinken die Fünfjährigen im Matsch, aber das stört sie im Gegensatz zu vielen Erwachsenen nicht, die sich beim Osterfeuer in Falkenburg lieber auf trockenerem Untergrund in der Nähe des Bierwagens und der Grillbude aufhalten.

Zum 40. Mal hat die Junge Gruppe Falkenburg am Samstag das Osterfeuer organisiert. Der Vorstand um Corinna Lüschen, Julian Petersen und Nils Mahlstedt und ihre knapp 30 Mitstreiter hatten im Vorfeld Fotos der vergangenen Jahrzehnte gesammelt, die am Abend gezeigt wurden. Normalerweise stellen die jungen Organisatoren immer selbst eine Musikanlage auf, berichtete Corinna Lüschen. Zum 40. Geburtstag aber legte DJ Timo Schwarting auf. Rund 400 Besucher kamen laut der 26-Jährigen auf den Acker von Harro Schulze an der Hasbruchstraße. Gefeiert wurde bis in die Nacht.

Neun öffentliche Osterfeuer gab es in diesem Jahr in der Gemeinde Ganderkesee. Vielen machte die Nässe zu schaffen, so dauerte es etwa in Elmeloh und Hoykenkamp einige Zeit, bis die Feuer brannten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Letzteres besuchten mehr als 1000 Menschen, das sei laut Veranstalter Gerhard Menkens, Betreiber der Gaststätte „Grüner Hof“, der das Osterfeuer gemeinsam mit dem Ortsverein organisiert hatte, ein neuer Rekord. Zwischenfälle habe es keine gegeben, so Menkens. Auch die Polizei meldet keine nennenswerten Vorkommnisse.

Gerhard Menkens habe die Veranstaltung allerdings früher beendet als geplant, da ab 22 Uhr immer mehr Jugendliche gekommen seien, die Alkohol in ihren Rucksäcken dabei hatten. So entschloss sich Menkens, das letzte Lied gegen 23.30 Uhr zu spielen.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.