Ganderkesee Nach dem offiziellen Meldeschluss ist klar: An 38 Stellen in der Gemeinde Ganderkesee werden am Samstag, 31. März, und Sonntag, 1. April, Osterfeuer entzündet. Allerdings sind nur neun dieser Osterfeuer öffentlich. „Wer als Veranstalter bislang versäumt hat, sein Osterfeuer anzumelden, sollte dies schnellstmöglich nachholen“, betont Gemeindepressesprecher Hauke Gruhn. Der richtige Ansprechpartner im Rathaus ist Martin Rykena, Telefon   04222/44 330.

Samstag, 31. März

Wer bereits am Samstag ein Osterfeuer besuchen möchte, kann dies an vier Stellen tun. Los geht es bereits gegen 16 Uhr bei der Gaststätte Menkens, Schierbroker Straße 75 in Hoykenkamp – und zwar mit Fußball. Denn das gemeinsame Gucken des Werderspiels geht ins Osternest-Suchen gegen 18 Uhr über, ungefähr eine halbe Stunde später soll das Feuer entzündet werden. Organisiert wird das Angebot, bei dem es auch für Kinder unter anderem Hüpfburgen und Stockbrot gibt, vom Wirt des Grünen Hofes und dem Ortsverein Hoykenkamp.

Ebenfalls gegen 18.30 Uhr wird die Junge Gruppe Falkenburg auf dem Osterfeuerplatz an der Hasbruchstraße das Feuer entzünden. Wer noch Sträucher beisteuern möchte, kann dies am Karfreitag, 30. März, sowie noch am Samstag von 9 bis 17 Uhr tun.

Gegen 19 Uhr startet der Ortsverein Schlutter-Holzkamp-Hoyerswege. Das Feuer am Osterfeuerplatz an der Straße „Neu Holzkamp“ wird kurz danach angezündet.

Brennen wird es dann auch ab 19.30 Uhr beim TSV Bürstel-Immer. Ort des Geschehens ist der Platz hinter dem ehemaligen Gasthof Witte, Stüher Straße 1 in Immer.

Sonntag, 1. April

Ab 19 Uhr wird es am Ostersonntag in Steinkimmen heiß. Hier feiert der Ortsverein Steinkimmen an der Straße „Am Sender“.

Ebenfalls um 19 Uhr steckt der Schützenverein Bergedorf sein Osterfeuer auf der Wiese an der Straße „Zum Sonnenberg“ an.

Auf den Osterfeuerplatz hinter dem Sportlerheim, Sportweg in Hengsterholz, lädt der Ortsverein Hengsterholz-Havekost für 19 Uhr ein.

Zur gleichen Zeit beginnt der gemütliche Abend beim TSV Grüppenbühren-Bookhorn. Zu finden ist das Osterfeuer an der Straße „Zum Moorschlatt“ in Grüppenbühren.

In Elmeloh wartet der Ortsverein Elmeloh-Almsloh noch bis 19.30 Uhr, bevor auch dort das Feuer die Nacht erhellt.

Bitte der Veranstalter

Da die meisten Osterfeuer von Vereinen organisiert werden, mag mancher davon ausgehen, dass Getränke selbst mitgebracht werden können. Doch davon bitten die Veranstalter zwischen Hoykenkamp und Hengsterholz abzusehen. „Ich möchte an dem Abend keine mitgebrachten Getränke sehen“, betont beispielsweise Holger Kreye, Vorsitzender des TSV Bürstel-Immer. Hinter den Osterfeuern stecke eine Menge Arbeit und für die Versorgung werde schon gesorgt. „Und das zu fairen Preisen“, so Kreye.

Claus Arne Hock Redakteur / Online-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.