Sandkrug Ein Bollerwagen geschmückt mit Grünkohlkrone, heiße Getränke aus der Thermoskanne, darum herum 70 Kinder und Erwachsene – eine ganz normale Kohlfahrt, wie sie zurzeit häufig im Oldenburger Land zu sehen sind? Nicht ganz. Was diese Tour besonders machte, waren die Teilnehmer: Menschen aus Syrien, Afghanistan, Iran und anderen Ländern, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind.

Gemeinsam mit ein paar Ehrenamtlichen vom Sandkruger Treff ging es vom Albert-Schweitzer-Haus durch den Bürgerpark zum Auvers-le-Hamon-Platz. Dort bauten die beiden Organisatorinnen der Tour, Ingrid Bajus und Heidrun Harms, gemeinsam mit weiteren Helfern einen Spielparcours auf. Für die Kinder, die sich als erste auf die improvisierte Kegelbahn stürzten, aber auch die Erwachsenen war diese Art des gemeinsamen Ausflugs eine Premiere. „Wir wollen ihnen zeigen, was eine Kohltour ausmacht. So können sie die deutsche Kultur besser verstehen“, sagt Mahvash Gharib Docheghaei, Initiatorin des Flüchtlingstreffs.

Zurück im Albert-Schweitzer-Haus gab es reichlich Grünkohl von einem Partyservice aus Kirchhatten. Einzige Änderung am Rezept: auf Schweinefleisch im und zum Kohl wurde verzichtet. Gleiches galt für Alkohol. Der Nachtisch war international, alle Teilnehmer waren aufgerufen worden, typische Speisen aus ihrer Heimat mitzubringen. Im Anschluss an das Essen sei noch Musik gemacht und getanzt worden, erzählt Mahvash Gharib: „Es war ein sehr schönes Fest.“

Finanziert wurde die Kohltour durch die Gemeinde Hatten, die für Integrationsprojekte wie das in Sandkrug Landesmittel zur Verfügung hat. Andere Anschaffungen wie Spiele und Bücher zum Lernen, die der Treff angeschafft hat, finanziert er über Spenden. Am Freitag, 11. März, reist der Flüchtlingstreff zum Tierpark Jaderberg. Im April ist ein Fest geplant, im Juni wird das Museumsdorf in Cloppenburg besucht.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/oldenburg-land 
Video

Werner Fademrecht Hatten / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.