COLNRADE

Thomas Erdl-Konietzny stellt aus. Der Dammer Bildhauer Franz Jung wird ihn vorstellen. COLNRADE/KAB - Farbintensive Ölbilder werden ab Sonntag, 26. Juni, in der Sommerausstellung in der Galerie Colnrade ausgestellt. Der studierte Musiker Thomas Erdl-Konietzny engagiert sich neben seiner Tätigkeit als Violinlehrer der Kreismusikschule in Vechta für Künstler und mit Künstlern aus der Umgebung. Seine Bilder fesseln den Betrachter durch ausdrucksstarke Farben und Motive ein ums andere Mal. Der Dammer Bildhauer und Kunsterzieher Franz Jung wird Thomas Erdl-Konietzny im Ofenhaus vorstellen und seine Werke und Techniken erläutern.

Ebenfalls sein Publikum zu begeistern versteht der musikalische Sprechkünstler Peter Uhlig, der die Ausstellung mit eröffnen wird. Er ist ausgebildeter Sänger, Sprecher und Schauspieler und zeigt in seinen Aufführungen die heiteren menschlichen aber auch melancholischen Seiten des Lebens. Mit Texten bedeutender Lyriker führt er seine Zuhörer durch unterhaltsame Geschichten des alltäglichen Lebens. Des weiteren sind in der Gartenausstellung der Galerie Colnrade Windspiele der Metallkünstler Elsa Töbelmann und Henning Greve aus Syke zu sehen. Musikalisch umrahmt wird die Vernissage mit Jazz vom Martin Flindt Trio.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.