WILDESHAUSEN Die Plakate hängen, mehr als 1000 Flyer wurden verteilt: Nach zwölfmonatiger Pause gibt die neu formierte Band Fair Play zum „Tanz in den Mai“ in der Wildeshauser „Brasserie“ ihr Comeback. „Im Moment gibt es kein anderes Thema mehr“, sagt Wirt Stefan Thuns.

„Wir sind sehr gut drauf”, freut sich auch Helmut („Eddy”) Ostendorf auf den Auftritt der Oldie-Band am Donnerstag, 30. April, ab 21 Uhr in der „Brasserie“. Die Band, die nun schon 20 Jahre besteht, will mit ihrer handgemachten Musik aus den 60er bis 80er Jahren richtig aufdrehen: Rock'n Roll for ever! Am Donnerstag, während des Wildeshauser Wochenmarktes, zeigten Thuns und Ostendorf das Plakat zum Event, das von der NWZ präsentiert wird.

„Der Eintritt ist frei“, kündigte der Gastronom an. Außerdem will Thuns einen Bierwagen und einen Grillwagen vor der Tür der „Brasserie“ aufstellen – damit auch vor der Tür die Versorgung sichergestellt ist. Für die gute Akustik sei in jedem Fall gesorgt.

Fair Play – das sind Schlagzeuger „Eddy” Ostendorf aus Wildeshausen, Hans-Georg Niesel, Gitarrist und Sänger. Achim Bütow (Bass und Gitarre) ist ebenfalls schon kein Unbekannter mehr. Nach einer längeren Pause lässt auch Stephane Krannich, Keyboard und Gesang, bei Fair Play wieder die Tasten glühen. Ganz neu ist Reinhold Koch. Er verstärkt die Truppe mit Gitarre und Gesang.

Die Band bleibe ihrem Musikstil treu, so Ostendorf. Das sind die tanzbaren, unvergessenen Hits aus drei Jahrzehnten Rock'n Roll. Ob Status Quo, Creedence Clearwater Revival, Buddy Holly, die Rolling Stones oder die Beatles oder Elvis Presley – alles live und ohne Playback.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.