FALKENBURG Große Lautsprecheranlagen brauchte man nicht, laute Musik oder teure Entertainer auch nicht. – Gemütlich, familiär und dabei ganz schön quirlig ging es am Sonntag auf dem Lutherstiftgelände zu, als weit mehr als 200 Falkenburger „Dorffest“ feierten. Statt vors Gästehaus wurde diesmal in den Innenhof gebeten – eine gute Entscheidung, wie Jürgen Hakkel vom Ortsverein Falkenburg/Habbrügge fand.

Das „Rezept“ fürs Dorffest ist in Falkenburg seit Jahren das gleiche: Alle teilnehmenden örtlichen Vereine bringen Spiele mit. So bat der Ortsverein unter anderem zum Wikingerschach, der Schützenverein zum Zielwerfen mit Frisbeescheiben, der Turnverein zum Jakkolo. Der Gemischte Chor steuerte ein Konzert bei. Bei der Auswahl der Aktionen seien alle Vereine bemüht, den finanziellen Aufwand nicht zu übertreiben, lieber ein bisschen mehr Fantasie einzusetzen, sagte Hakkel. Auffällig auch: „Nieten“ gab es an keinem der Stände – nur Gewinner.

Schon um 6 Uhr in der Früh waren die ersten Vorbereitungen angelaufen – der Steinbackofen wurde vorgeheizt, denn diesmal sollte es Pizza aus Falkenburger Produktion geben. Dass der Besuch des Dorffestes recht gut werden würde, deutete sich bereits beim Erntedankgottesdienst „für Ausgeschlafene“ um 12 Uhr an. „Wir mussten aus dem Speisesaal zusätzliche Stühle in die Kapelle holen“, berichtete Bernhard Kühntopf.

Danach wurde zu Tisch gebeten. „Wir haben zu wenig“, stellte „Pizzabäcker“ Michael Saathoff zwei Stunden später angesichts einer „reißenden“ Nachfrage fest. Da waren 14 Bleche „verputzt“.

Unterdessen waren am Stand von Hakkel die Kuscheltiere ausgegangen. Der Ortsvereinsvorsitzende hatte die Betreuung des Glücksrades übernommen und an diesem Nachmittag eine immer wiederkehrende Frage zu beantworten: „Darf ich noch mal drehen?“

Parallel zum Dorffest hatte die Bibelscheune ihre Tür geöffnet. Gute Noten bekam von den Veranstaltern das Lutherstift als Gastgeber: „Sehr gut“ habe die Zusammenarbeit geklappt.

 @ Mehr Bilder unter http://www.NWZonline.de/fotos-landkreis

Karsten Kolloge Harpstedt / Redaktion Wildeshausen
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.