HUDE Elfen, Zwerge und Waldtiere sind am Freitagvormittag durch die Villa Kunterbunt gehüpft. Schließlich ist im Elfenland etwas Schreckliches geschehen: Der Elfenzauberstein aus dem Rosenpavillon war verschwunden.

16 Vorschulkinder haben in bunter Verkleidung die Geschichte „Die kleine Elfe und der Zauberstein“ erzählt. Als Vorlage für das Theaterstück der Kindertagesstätte diente das gleichnamige Bilderbuch von Marc Limoni und Susanne Schwandt.

Für die Umsetzung der Geschichte als Bühnenvorstellung hatte der Kindergarten wenig Zeit. In nur knapp zwei Wochen mussten die Erzieherinnen Daniela Grunke, Heide Schecke und Birgit Larisch das Stück auf die Beine stellen. Doch der Einsatz hat sich gelohnt: Mit viel Witz und Freude haben die Kleinen ihre Eltern sowie die übrigen Krippen- und Kindergartenkinder unterhalten.

Das Problem der Elfen war, dass sie ohne den Zauberstein ihre Zauberstäbe nicht mehr aufladen konnten. Zur Hilfe eilten ihnen die Kinder Mio und Marike. Sie haben sich mit der kleinen Elfe Lilly auf die Suche nach dem Stein gemacht, sind dabei allerhand Waldgeistern und Tieren begegnet und haben es letztendlich doch geschafft, den Stein zurückzuholen.

Besonderes Lob erhielten alle Beteiligten von Kita-Leiterin Cornelia Sohl. Sie dankte insbesondere Birgit Larisch: „Sie hat viele Ideen und spielt mit den Kindern leidenschaftlich gerne Theaterstücke.“ Diese Begeisterung konnte die Erzieherin auch auf die kleinen Elfen, Zwerge und Waldtiere übertragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.