Sage Beim traditionellen Spargelessen im Vereinslokal Haaster Krug hat die Jagdhornbläsergruppe Sager-Heide den langjährigen Kassenwart Walter Beneke mit einem Präsentkorb veabschiedet.

Seit der Gründung der Jagdhornbläsergruppe vor fast 46 Jahren im Oktober 1969 hat Beneke die Kasse zur Zufriedenheit aller ohne Beanstandungen geführt. „Selten versäumte er einen Übungsabend und erlangte schon vor etlichen Jahren die goldene Hornfesselspange“, heißt es in einem Bericht des Vereins.

In Anspielung auf seine erste Kasse, eine alte Persilschachtel, überreichten ihm Vorsitzender Friedhelm Schönhoff und Schriftwart Reiner Seeger einen Präsentkorb. Neuer Kassenwart ist Ulf Herreilers. Ebenfalls ein Präsent wurde an Horst Hullmann überreicht, der im August 2014 mit der Ausbildung der Jungbläser begonnen hatte. Anfang Mai erhielten sie die bronzene Kupferspange.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.