Sehr nachdenklich blieben die Zuhörer der jüngsten Lesung in der Huder Klosterremise zurück. Der Gast der Januar-Lesung der vom Freien Deutschen Autorenverband (FDA) Nord e.V. durchgeführten Reihe „Literatur in der Remise“, Manfred Brüning, stellte den Kriminalhauptkommissar Adi Konnert aus seiner Krimi-Reihe vor. In mittlerweile drei Romanen ist Konnert der Hauptprotagonist, und das wird sich im vierten Band, der sich in Arbeit befindet, nicht ändern.

Jeder der drei Bände hat ein anderes Thema als Grundmotiv: In „Gnadenlose Engel“ geht es um Menschenhandel und Zwangsprostitution, in „Teuflische Stiche“ um Menschen, die auf der Straße leben. Und der dritte Band, „Tödliche Mauern“, führt zurück in die Hölle der inzwischen geschlossenen, kirchlichen Erziehungsheime der Fünfziger und Sechziger des vorigen Jahrhunderts. Alle Romane spielen in Oldenburg oder in der Oldenburger Umgebung.

In diesem Umfeld bewegt sich Kommissar Adi Konnert als nachdenklicher, vielschichtiger, einfühlsamer, eigenwilliger Mensch und bekennender Christ, der Kraft im Gebet findet, ansonsten aber durchaus „diesseitig“ ist. Seine Arbeit fordert ihn sehr, was ihn hin und wieder missmutig werden lässt. Ein paar kleine absonderliche Verhaltensweisen hat er dadurch entwickelt, und etliche Pfunde hat er sich zugelegt. Dennoch verfolgt er mit seinem Team unerschütterlich sein Ziel: den Täter zu fassen, bevor ein weiterer Mensch sterben muss.

Autor Manfred Brüning hat viele Jahre als Pastor einer evangelischen Kirchengemeinde gearbeitet. Die Themen seiner Romane entstammen der Erfahrung dieser Jahre, ohne dass die Geschichten eins zu eins umgesetzt wurden. Keine der Geschichten in seinen Romanen hat sich so abgespielt, dennoch war Brüning mit einzelnen Motiven sehr wohl konfrontiert. Seine Recherchen dazu ergaben dann ein Bild erschütternder gesellschaftlicher Tatbestände, die weitgehend unbekannt sind.

Diese Dinge bekannter zu machen, war und ist das Motiv von Brünings schriftstellerischem Tun. Die Lesung hat alle sehr beeindruckt. Das zeigte auch die anschließende Diskussion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.