NEERSTEDT NEERSTEDT/TIM - Ein bisschen Pech mit dem Wetter haben am Sonntagmorgen die Organisatoren des traditionellen Frühkonzertes des TV Neerstedt gehabt. Aus Angst vor Regen wurde die beliebte Veranstaltung kurzerhand von Kuhlmanns Eichen in die Maschinenhalle von Johann Kuhlmann verlegt. Dort aber spielte das Jugendblasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln vor vollem Haus, und die jungen Musiker ernteten viel Beifall.

Etliche Besucher hatten die Gelegenheit genutzt, um eine Fahrradtour zum Frühkonzert zu unternehmen. Dieses organisiert der TV Neerstedt jährlich, um insbesondere den älteren Bewohnern des Dorfes einen musikalischen Höhepunkt zu bieten.

Der Konzerterlös kommt der Jugendabeilung des TVN zugute. Deshalb hatten sich zahlreiche Helfer gern zum Mittun bereiterklärt. Die Besucher genossen bei Kaffee und Kuchen die Stimmung in der Halle. Bis in den Nachmittag wurde bei gekühlten Getränken gegrillt und gefeiert.

Die Organisation eines solchen Konzerts könne nicht ohne ehrenamtliche Hilfe gelingen, betonte der erste Vorsizende des TVN, Manfred Dobberschütz. „Ich möchte mich deshalb ausdrücklich bei allen Helfern und Besuchern des Frühkonzertes bedanken, die eine solche Veranstaltung erst möglich machen“, sagte Dobberschütz.

Für 2007 ist schon das nächste Frühkonzert geplant.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.