Charlottendorf-Ost Mit einem großen Hoffest will Gerda Harms am Sonnabend 16. November ab 14 Uhr und Sonntag, 17. November, ab 10 Uhr den 100. Geburtstag ihres Hofes in Charlottendorf-Ost feiern. Unterstützt wird sie von zahlreichen Bewohnern aus dem Ort und einigen Partnern aus der Nachbargemeinde Großenkneten.

Gerda Harms betreibt seit vielen Jahren auf der Diele des ehemaligen Stalles ein Gesellschaftshaus, in dem Anlässe wie Hochzeiten, Vereinstreffen oder Konfirmationen gefeiert werden können. Viele alte Utensilien sorgen in dem 100-jährigen Gemäuer für das Flair eines kleinen Museums.

Die Besitzerin selbst ist seit vielen Jahren in der Gemeinde Wardenburg bekannt – unter anderem als zweite Vorsitzende in der Dorfgemeinschaft Charlottendorf-Ost. Da war Unterstützung für ihren Plan nicht schwer zu bekommen. Bei einem Treffen in ihren Räumen wurden jetzt konkrete Pläne geschmiedet und besprochen. Rund um den Hof soll es im November ein echtes Erlebnisfest organisiert werden, bei dem es viel zu entdecken gibt, unter anderem handwerklich hergestellte Köstlichkeiten. So wird es Fisch vom Feinsten geben, Honig und hausgemachte Konfitüre kommen hinzu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Familie Luhm aus Charlottendorf wird an beiden Tage selbst gebackenes Brot und Rainer Ratzenowski selbst geschleuderten Honig anbieten. Für eine ordentliche Stärkung werden auch die Reservisten aus Huntlosen sorgen – sie servieren frisch aus der Gulaschkanone eine Erbsensuppe.

Zugesagt hat auch ein Künstler, der mit einer Motorsäge Holzfiguren sägt. Sandra Gerdes aus Hengstlage zeigt das Polsterhandwerk. Jürgen Röhrke aus Großenkneten stellt seine neu renovierten Weihnachtsmannkutschen aus.

Unterhaltung für die jüngsten Besucher sollen ein Streichelzoo und Kinderschminken garantieren. Dafür hat bereits Ilka Gohde aus Huntlosen ihre Zusage gegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.