Ahlhorn Erinnerungen an die Zeit in Ahlhorn wurden beim dem heute 73-jährigen ehemaligen Hauptmann und Piloten Peter Sandor wieder wach, als er jetzt das kleine Museum der Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst im Alten Posthaus besuchte.

In früheren Zeiten war Sandor nicht nur SAR-Flieger, sondern für viele Jahre auch als Fluglehrer in Amerika eingesetzt. Er brachte vielen Piloten aus verschiedenen Nationalitäten die Fliegerei bei. „Er war auf seinem Gebiet überall ein gefragte Mann“, so Peter Pasternak, Vorsitzender der Traditionsgemeinschaft.

Aber nicht nur als Fluglehrer, sondern auch in der Seefliegerei oder auch als Werkstattflieger absolvierte Sandor weit über 8000 Flugstunden. In Ahlhorn war er bis 1992 beim Hubschraubertranssportgeschwader 64 aktiv im Einsatz, bevor er mit 56 Jahren in Pension ging. Bis heute gehört Hamburg zu seinem Lieblingsstandort, wo er als Rettungsflieger eingesetzt war.

Schon immer hatte es der Verein vorgehabt, den ehemaligen Piloten nach Ahlhorn zu holen. Aus gesundheitlichen Gründen hatte es bislang nicht geklappt. Doch nun war es endlich soweit, der Pensionär der heute in einem Pflegeheim in in Emden lebt, konnte Ahlhorn besuchen. Die Freude war unter allen Beteiligten sehr groß, und alte Erinnerungen wurden wieder wach.

Mit dabei waren Winfried Menges (ehemaliger Pilot), Manfred Hesse (ehemaliger Pilot), Dieter Hasebrink (ehemaliger Bordmechaniker), Armin Syfus (ehemaliger Bordmechaniker), Manfred Krause (ehemaliger Pilot), Christian Limp (ehemaliger Pilot), Friete Sudeikat (ehemaliger Bordmechaniker) und der Vorsitzende Peter Pasternak.

Das Wiedersehen ist nicht grundlos gewesen. Denn Peter Sandor unterstützt den Verein noch heute mit allem, was er tun und leisten kann. Es gehört zu seinem Hobby, zeitliches Geschehen aufzuarbeiten. Und die damaligen Soldaten haben einiges zu erzählen.

Nach der Begrüßung gab es im Alten Posthaus erst einmal ein Mittagessen, bevor dem Besucher das Museum gezeigt wurde.

Eine kleine Rundfahrt durch die Gemeinde stand ebenfalls auf dem Programm des Besuchs.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.