GANDERKESEE Johann Sebastian Bach erwies sich einmal mehr als „Zugpferd“: Rund 70 Musikfreunde kamen am Sonntagabend in die St. Cyprian- und Corneliuskirche, um im Rahmen der Abendmusik-Reihe den Werken des großen Barock-Komponisten zu lauschen.

Ausschließlich Bach stand an diesem Abend auf dem Programm. Zum Streicherensemble mit Brigitte Behrens, Hella Klußmeyer (Violinen) Bodo Bemmer (Viola) und Gebhard von Hirschhausen (Cello) gesellten sich noch Burkhard Orlovsky (Oboe) und Folkert Fendler (Trompete). Dazu ließ Elisabeth von Hirschhausen ihren klaren Sopran erklingen.

Die musikalische Leitung lag bei Peter Elgeti, und an der Orgel unterstützte Dirk Lüken die Musiker im Altarraum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.