DÖTLINGEN „Hört, Ihr Leute, lasst Euch sagen…“, schallte es den Teilnehmern der Adventsfeier des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen am Mittwochabend nach der kurzen Andacht mit Pastor Hartmut Lübben in der St.-Firminus-Kirche entgegen. Die Dötlinger Nachtwächterin (Helga Bürster) empfing die Heimatvereinsmitglieder unerwartet, um sie „sicher“ von der Kirche zum Püttenhus zu geleiteten. Dabei gab sie zwei Geschichten zum Besten.

Unter der alten Dorfeiche erfuhren die Zuhörer einiges über das „Funkloch“, und vor dem Püttenhus wurde die Gruppe von einer weiteren Geschichte aus dem Buch „Nachtmarie“, das in Kürze erscheint, in den Bann gezogen.

Ausgedacht hatten sich die etwas andere Adventsfeier unter dem Motto „Nacht“ Traute Kucera und Doris Reelfs vom Vorstand des Heimatvereins. Bis zuletzt hielten die beiden den Ablauf geheim.

Nur im Kerzenlicht präsentierte sich der Altarbereich der Kirche. Dötlingens neuer Pastor Hartmut Lübben verstand es, die Stille der Andacht zu nutzen, um an die Bedeutung des Weihnachtsfestes mit der Geburt Jesu zu erinnern. Er hinterfragte dabei, ob die innere Einstellung stimme, ob man bereit sei für das kommende Ereignis. Lübben weiter: Trotz aller intellektueller Zweifel stelle Weihnachten ein letztes Stück Heimat dar, das wohl jeder noch in sich habe und irgendwie auch pflege. Weihnachten seien die einzigen Tage im Jahr, an denen die Besinnung auf sich selbst als Besinnung auf den Glauben für die meisten im Mittelpunkt stehe.

Mit dem Weihnachtslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“ und dem Stück „Ganz einfache Wunder“ von Clemens Bittlinger, gesungen und vorgestellt auf der Gitarre von Pastor Lübben, war der musikalische Rahmen gegeben. Im Püttenhus endete die Adventsfeier des Bürger- und Heimatvereins in gemütlicher Runde bei Glühwein und Gebäck.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.