HURREL Alle Jahre wieder in der Vorweihnachtszeit, wenn es allerorts besinnlich wird und sich die Menschen auf Weihnachten einstellen, dann laufen bei der Speelkoppel Lintel die Vorbereitungen für ihr neustes Theaterstück auf Hochtouren. Acht Aufführungen sind geplant, Premiere ist am Sonnabend, 8. Januar, im Landgasthof Mehrings in Hurrel. Dort proben die elf Ensemble-Mitglieder bereits seit Oktober.

„Jedes Jahr, wenn Ende Februar die letzte Vorstellung gelaufen ist“, erzählt Jens Ehler, „dann fällt für uns auch erst einmal der Vorhang, ein bisschen Abstand muss dann schon mal sein, nach der monatelangen intensiven Zusammenarbeit.“ Aber schon in den Sommerferien, schmunzelt er, fange man an, wieder zu planen, Theaterbücher zu wälzen, Stücke zu besprechen. „Und uns auf die nächste Theatersaison zu freuen“, ergänzt Anke Büscher.

Gas geben im dritten Akt

Jetzt in der Endphase kommt die Theatertruppe immer öfter zusammen, um gemeinsam Theater zu spielen, schließlich ist die Premiere nicht mehr weit. Die Bühne steht bereits, auch die Kulissen sind fertig, die Kostüme sitzen. An Details wird jetzt gefeilt. „Meistens verzetteln wir uns“, erzählen die vergnügten Laienschauspieler, „wir feilen und feilen am ersten Akt und am zweiten, es soll ja alles schön perfekt sein. Und für den dritten Akt müssen wir dann fast immer richtig Gas geben, den proben wir aus Zeitgründen dann nur noch im Schnelldurchgang.“ Aber die Erfahrung aus den Vorjahren zeige: Der dritte Akt geht dann irgendwie immer wie von selbst.

Das neue Lustspiel „Quartett in’t Bett“ verspricht wieder pikante und amüsante Verwicklungen vom Allerfeinsten. Im Mittelpunkt steht Johannes Hansen, ein Schriftsteller, den ständig Geldnot plagt, seit ihm der Bruder jegliche Unterstützung wegen seines angeblich unmoralischen Lebenswandels gestrichen hat. Dennoch verzichtet er nicht auf sein gewohntes Leben und versucht, sich mit Hilfe einer reichen Freundin durchzuschlagen.

Gleich drei Freundinnen

Das wiederum darf seine Geliebte, eine Stewardess, nicht erfahren. Aber nicht genug damit, er vergnügt sich auch noch mit einer weiteren Freundin, wobei natürlich keine der drei etwas von der anderen ahnt. Erst als alle gleichzeitig auftauchen, wird es brenzlig.

In dieser Situation kommt ihm sein Freund Thomas gelegen, der für einige Tage bei Johannes einziehen will. Für noch mehr Verwirrung sorgen die Putzfrau von Johannes und der Hausmeister, der mit ihr liiert ist. Als sich schließlich Thomas’ Braut auch noch bei Johannes einquartiert, sieht die gutmütige Putzfrau ein Quartett im Doppelbett...

Auf der Bühne stehen Fred Pöpken als Schriftsteller Johannes Hansen, Jürgen Stadlander als Andreas Hansen, Christa Kracke als Helga Hansen, Jens Ehler als Thomas Baldauf, Ingrid Blohm als Carola Bitter, Insa Schlötelburg als Bine, Saskia Haverkamp als Stine, Anke Büscher als Luise von Alben, Klaus Blohm als Wolfgang Miesrich und Doris Ahlers als Karen Wollmann. Anke Hibbeler ist die „Topustersche“.

Die Premiere findet am Sonnabend, 8. Januar 2011, im Landgasthof Mehrings in Hurrel statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, nicht – wie auf Plakaten angekündigt – um 19 Uhr.

Die weiteren Termine:    Sonntag, 16. Januar, 14.30 Uhr, Gasthof Mehrings in Hurrel (Karten unter t 04408/1819);P Freitag, 21. Januar, 19.30 Uhr, Gasthof Mehrings;P Sonntag, 23. Januar, 14.30 Uhr, Gasthof Mehrings;P Sonntag, 30. Januar, 15 Uhr, Gasthof Zur Mühle, Grummersort (Karten unter t  04484/340);P Sonntag, 6. Februar, 15 Uhr, Schützenhof Kirchhatten (Karten bei Udo Hilmer unter t 04482/1274);P Sonntag, 13. und 20. Februar, jeweils um 15 Uhr, Haus am Bahnhof in Hude (Karten: t  04408/425).

Die Karten kosten 5,50 Euro im Vorverkauf sowie sechs Euro an der Kasse.

Die Linteler Dorfmusikanten spielen bei den Nachmittagsvorstellungen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.