GANDERKESEE Eine „neue Lust auf Menschlichkeit“ hat Rainer Haak erkannt. Der Mann muss es wissen, nicht nur weil er als Pfarrer und Trauerbegleiter selbst gelernt hat, für andere Menschen da zu sein. Der Lüneburger hat zum Thema Ehrenamt auch viel recherchiert und mehrere Bücher geschrieben – als „erfolgreichsten Autor meditativer Geschenkbücher in Europa“ stellte Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas den Festredner bei der Ehrenamtlichen-Veranstaltung „Wir in Ganderkesee“ vor.

Haak war nicht allein nach Ganderkesee gekommen: Seine Frau Angelika begleitete den eindringlichen Vortrag mit poetisch-nachdenklichen Liedern. Gemeinsam gelang es dem Paar, das Publikum für fast eine Stunde in seinen Bann zu ziehen.

Ausgehend vom Beispiel seiner Mutter, die seit vier Jahrzehnten und noch jetzt im Alter von 91 Jahren einen evangelischen Frauenkreis leitet, versuchte Rainer Haak zu vermitteln, was Menschen bewegt, sich für andere einzusetzen. „Man hat inzwischen entdeckt, das man sich selbst etwas Gutes tun kann, wenn man anderen Gutes tut“, erklärte er. „Oft erleben Ehrenamtliche ganz kostbare Augenblicke“. Dies sei besonders dann der Fall, „wenn der, der Hilfe bekommt, etwas zurückgeben kann.“

Rainer Haak hat im Laufe seiner Arbeit zahlreiche ehrenamtlich tätige Menschen kennengelernt und kann anschaulich von ihrem Einsatz berichten: von der Integrationspatin, die in Mannheim einer jungen Türkin zu fast perfekten deutschen Sprachkenntnissen verhilft, von der Botschaftergattin in Berlin, die in der Betreuung von Obdachlosen eine neue Berufung findet, oder auch von Prominenten wie Peter Maffay oder Frank Zander, die ihr Engagement für die sozial Benachteiligten nicht an die große Glocke hängen.

Viele fangen klein an mit dem Helfen: mit einem Kuchen fürs Kirchenfest oder einfach, indem sie einen Rollstuhlfahrer zum richtigen Bahnsteig führen – „aber wer einmal angefangen hat, will meistens mehr“, glaubt der Experte. „Unsere Gesellschaft kennt unter der Oberfläche viel mehr an Menschlichkeit und Fürsorge, als es auf den ersten Blick scheint“, lautete Rainer Haaks Fazit. Seine Zuhörer waren für diese These der beste Beweis.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.