Dünsen Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des Schützenvereins Dünsen. Am Sonnabend und Sonntag, 29. und 30. Juni, feiern die Mitglieder ihr Schützenfest 2013 auf dem Festplatz beim Landhaus Dünsen.

Das Fest beginnt am Sonnabend um 12.30 Uhr mit dem traditionellen Antreten bei Aynur und Lars Brinkmann in der Warthegasse 6. Die Marschroute verläuft von der Oderstraße, Pregelstraße und Weichselstraße über die Waldstraße bis hin zur Gartenstraße, in der Kinderkönigin Theresa Huntemann in den Festumzug aufgenommen wird. Dann geht es weiter über die Waldstraße zur Straße Am Hang zum Elternhaus von Jungkönig Timo Beier. Von dort geht es zum Festplatz.

Zwischen 15 und 16.30 Uhr wird im Festzelt Kaffee und Kuchen angeboten. Das Wittekind Orchester Wildeshausen und der Spielmannszug des Schützenvereins Dünsen sorgen für die Musik.

Das Preis- und Pokalschießen für Mädchen und Jungen von zwölf bis 15 Jahren findet von 15 bis 18 Uhr auf dem Luftgewehrstand statt. Alle Kinder von sechs bis elf Jahren können mit einem Lichtpunktgewehr um Preise schießen. Zudem wird die 4. Korporalschaft ab 16 Uhr ein buntes Programm für die jüngeren Kinder anbieten. Das Preis- und Pokalschießen findet auf den KK-Ständen von 15 bis 19 Uhr statt.

Um etwa 20 Uhr, nach dem Einmarsch in das Festzelt, erfolgen die Ehrungen der Mitglieder, die seit 60, 50, 40 und 25 Jahren im Verein sind. Anschließend werden der Schützenfest-Pokal verliehen und der Alterskönige geehrt.

Der Sonntag startet um 11 Uhr bei Udo Sandkuhl mit einer deftigen Erbensuppe. Das Antreten auf dem Festplatz steht dann um 12 Uhr an. Die Marschroute führt von der Dorfstraße über das Hotel „Rogge Dünsen“, bei dem es einen kleinen Umtrunk gibt, bis hin zum Birkenweg, um dort König Herbert Borchers abzuholen. Nach einer kurzen Stärkung geht es zum Festzelt.

Ein von Gunter Meinhard gestifteter Fußball der Meistermannschaft des SV Werder Bremen (mit Unterschriften) von 1988 bildet den ersten Höhepunkt des Tages. Dieser wird nach dem Einmarsch versteigert, der Erlös kommt der Sanierung des Daches der Schießhalle zugute.

Am zweiten Festtag werden ab 16 Uhr die „Klosterbachtaler“ mit ihrer Musik die Stimmung einheizen. Alle Kinder von sechs bis elf Jahren können von 15 bis 18 Uhr mit dem Lichtpunktgewehr um einen Pokal schießen. Die 12- bis 15-Jährigen schießen während dieser Zeit am Luftgewehrstand die Gewinner des Königs- und Preisschießens aus.

Für die Erwachsenen beginnen die Wettkämpfe um 15 Uhr und enden mit dem Königsschießen und dem Preisschießen um etwa 18.45 Uhr. Anschließend beginnt, falls notwendig, das Umschießen.

Um circa 20 Uhr startet nach dem Einmarsch ins Festzelt die Proklamation der Könige. Sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag beginnt anschließend der festliche Königsball. Für die Musik sorgt an beiden Abenden wie schon in den letzten Jahren die Tanz- und Showband „pop@rt“.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.