Dötlingen „Winternacht – Alles still“ nach dem Gedicht von Theodor Fontane hieß es jetzt bereits zum achten Mal beim Konzert von Markus Häger (Gesang, Wort und Keyboard) und Thomas Schlegel (Gesang und Gitarre) in der Dötlinger St.-Firminus-Kirche. Einmal mehr war das Kirchenschiff nahezu vollends gefüllt. Es war der Auftakt einer kleinen Tournee mit insgesamt vier Konzerten im Landkreis Oldenburg.

Die Konzerte des Wildeshauser Duos in der „dunklen Jahreszeit“ haben mittlerweile eine breite Anhängerschaft gefunden. Bekannt sind sie für ihre Liedauswahl von sphärisch bis besinnlich. Dabei handelt es sich auch um Lieder aus der eigenen Feder der Musiker, die bestimmte Situationen und alltägliche Erfahrungen beschreiben. Insgesamt sechs Stücke wie „Vorbei“ oder „Lass los“ gehörten dazu.

Gespickt ist die Liederliste immer auch mit Beiträgen deutschsprachiger Liedermacher wie Ludwig Hirsch, Konstantin Wecker und Reinhard Mey. Ein Schmankerl, auf das sich Häger und Schlegel besonders freuten, war ein aktuelles Lied mit dem Titel „Aber wir lieben uns nicht“ von der neuen Marcel-Brell-CD „Sprechendes Tier“. Zu hören waren aber auch Texte zur Jahreszeit.

Wer das Konzert in Dötlingen verpasste, kann es am Sonntag, 14. Januar, in der Kirche zu Colnrade miterleben. Weitere Termine sind der 21. Januar in der St.-Katharinen-Kirche zu Schönemoor und am 11. Februar in der St.-Ansgari-Kirche in Kirchhatten – jeweils um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.