+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Täter offenbar getötet
Amoklauf an der Uni Heidelberg – Mehrere Menschen verletzt

Dötlingen „Mein Dialog mit Farben“ hat Silvia Bettin ihre erste Kunst-Ausstellung in der Müller-vom-Siel-Kate in Dötlingen überschrieben. „Mit einer Ausstellung hier in Dötlingen, besonders in der Kate, habe ich schon immer geliebäugelt“, erklärte die Wildeshauser Künstlerin. Zur Vernissage lädt sie gemeinsam mit der Dötlingen-Stiftung am Sonntag, 18. November, 11.30 Uhr, ein.

Musikalisch untermalt wird die Eröffnung mit Gesang von Katharina Adam, begleitet durch Andreas Possehn am Klavier. Sie spielen Stücke aus dem Programm „Unkompliziert“. „Das passt genau zu meiner Kunst, die ich selber auch als unkompliziert finde“, so Bettin. Bis 30. Dezember wird die Ausstellung mit den Arbeiten von Bettin in der Kate in Dötlingen zu sehen sein.

Bettin betreibt in Wildeshausen in der Nelkenstraße 15 ihr Besucher-Dachatelier. Sie versteht ihre Kunst unter dem Motto „Nur, wer sich verändert, bleibt sich treu“. In ihrer Kunst habe sie sich immer wieder auf Neues eingelassen. Eine Verfremdung der Gegenständlichkeit sieht sie als sehr reizvoll an. „Der Schaffensprozess eines neuen Bildes bekommt bei der Umsetzung ein Eigenleben. Angefangen vom ersten Ansatz bis in das Arbeiten, das mir immer wieder neue Wege weist“, erklärte Bettin.

Dabei weist sie auf die Serie rund um Musik, Gruppen und Instrumente hin. Die Bilderserie „Lieblingsstücke“ entstand 2015. Zu sehen ist die Umsetzung des Hits „Cello“ von Udo Lindenberg oder zum Beispiel eine Interpretation zum Stück „Alles rot“ von der Gruppe „Silly“ um Frontfrau Anna Loos. „Ich habe einfach meine Lieblingsmusikstücke gemalt. So auch den Dauerbrenner ,When a Man Loves a Woman’“.

Aber auch ein Stück eigener Lebensgeschichte und Bewältigung von Lebenssituationen ist gleich beim Betreten der Kate an der alten Staffelei zu sehen. Das Bildnis zeigt Menschen eng beieinander und doch weit weg.

Zusammen mit ihrem Lebenspartner Norbert Drogies und Gerti Essing hängte sie die Bilder auf, die alle einen Platz fanden. Bettin malt meist in Acryl, aber auch Mischtechnik wendet sie an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.