DöTLINGEN DÖTLINGEN/FJ - Besonderen Dank zollten die Dötlinger Künstler und Kunsthandwerker Galeristin Gunda Stolle anlässlich der zehnten Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Dötlingen, die am Sonntag eröffnet wurde (die NWZ berichtete). Elke Tholen als dienstälteste Künstlerin aus den Reihen der Dötlinger, wie sie sich selbst bezeichnete, überreichte der Galeristin als Dankeschön ein Präsent und einen Blumenstrauß.

Gunda Stolle führt die Galerie seit 1995. Sie ermöglicht es den Künstlern und Kunsthandwerkern aus der Gemeinde seit 1998 einmal im Jahr eine Gemeinschaftsausstellung zu veranstalten. In diesem Jahr lautet das Thema „Unseren täglichen Traum gib uns heute“ und ist an ein Zitat von Hans Arp angelehnt.

Die Ausstellung ist bis zum 15. Februar mittwochs und donnerstags von 14 bis 18 Uhr sowie sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr zu sehen.

Darüber hinaus sind weitere Veranstaltungen anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Gemeinschaftsausstellung geplant. Am kommenden Freitag, 26. Januar, spricht Nils Aschenbeck ab 19.30 Uhr im Heuerhaus über die Künstlerkolonie Dötlingen.

Am Sonnabend, 3. Februar, findet ab 14 Uhr eine Rundreise mit dem Bus zu den Ateliers einiger teilnehmender Künstler statt. Anmeldungen nimmt Friedrich Lüers unter 04433/1551 entgegen.

Einen Dia-Vortrag über zeitgenössische Kunst hält die Kunsthistorikerin Johanna Bärbel Schönbohm am Freitag, 9. Februar, ab 19.30 Uhr im Heuerhaus.

Am Sonntag, 18 Februar, wird um 11.15 Uhr die Ausstellung Vater und Sohn – Faszination der Landschaftsmalerei eröffnet, die den Arbeiten von Hans-Karl Kloess und Christian Kloess gewidmet ist.

www.galerie-doetlingen.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.