DöTLINGEN Die Regenschlacht beim Besuch der Bundeskommission, der Jubel bei der Nachricht über die Goldmedaille, die große Ehrung in Berlin: Peter Kratzmann war immer dabei. Rund drei Jahre hat er den Weg Dötlingens bis zum Sieg im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ begleitet, immer in enger Zusammenarbeit mit der AG Dötlinger Vereine und dem Bürger- und Heimatverein. Jetzt liegt das Ergebnis vor: der zweistündige Dokumentarstreifen „Der Film: das Golddorf Dötlingen“.

Am Dienstagabend stellte Kratzmann die DVD zusammen mit den Vereinsvertretern Eckehard Hautau, Dieter Wilkens, Walter Ulrich und Jörn Franke vor. Für die vier Organisatoren war es ein spannender Abend, denn direkt nach dem Pressetermin präsentierte Kratzmann ihnen erstmals das Werk.

Die Öffentlichkeit muss sich noch etwas gedulden: Die Premiere folgt am Sonntag, 13. November, 17 Uhr, im Dötlinger Hof am Dorfring. Alle Interessierten sind an diesem Abend willkommen. Zwischendurch gibt es eine Pause für Klönschnack und Getränke. Erstmals wird die DVD zum Verkauf angeboten.

Die Idee, die Goldwerdung Dötlingens auf Film zu bannen, nahm richtig Fahrt auf, als das Dorf beim Landeswettbewerb den Sprung zum Bundesfinale schaffte, erzählte Kratzmann. Damals stieß sein Vorschlag auch bei den Dötlinger Aktiven auf Zustimmung, zudem engagierte sich die Volksbank Wildeshauser Geest finanziell. Das Schwierigste bei dem Projekt: „Es war alles live. Nur eine Möglichkeit gab es zu drehen“, so der freie Journalist. Im Gegensatz zum üblichen Verfahren, bei Filmarbeiten Szenen wiederholen zu können, hätte er hier keine zweite Chance gehabt. Für ihn als Einzelkämpfer war es oft auch ein stressiges Projekt, blickte er zurück.

In sieben Kapitel unterschiedlicher Länge ist der Film aufgeteilt. Vom Jubel über die Golddorf-Nachricht geht es zum Besuch der Landes- und Bundesbewertungskommissionen, zur Urkundenübergabe durch Ministerin Aigner, dem Empfang beim Bundespräsidenten Wulff, der Visite der damaligen niedersächsischen Landwirtschaftsministerin Astrid Grotelüschen bis zu abschließenden Interviews mit Eckehard Hautau, Walter Ulrich und Jörn Franke.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.