[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPI AHLHORN/KD - Im 90. Jahr des Bestehens kommt für den Fliegerhorst Ahlhorn das endgültige Aus. So sang- und klanglos soll der Platz nicht geschlossen werden. Das sagten sich Hermann Wieking, Dieter Hasebrink und Hartmut Kramer. Sie organisieren einmal im Jahr auf dem Fliegerhorst ein großes Jet-Meeting. Das Treffen der Modellpiloten hat sich zur größten Veranstaltung in Europa gemausert - mit 8000 Besuchern im vergangenen Jahr.

Am 13. und 14. August 2005 soll es nun ein weiteres Jet-Meeting in Ahlhorn geben. Und die Organisatoren haben sich vorgenommen, im Zuge der Veranstaltung auch das 90-jährige Bestehen des Fliegerhorstes zu würdigen. Eine Chronik und eine Ausstellung über die neun Jahrzehnte sind in Arbeit. Die Luftwaffendivision Aurich und die FlaRak haben Unterstützung zugesagt sowie auch Sportfluggruppe und Luftfahrtverein. Flugzeuge werden ausgestellt, von der Transall bis zum Hubschrauber Bell UH 1D, wenn es klappt. Es soll Rundflüge und Fallschirmabsprünge geben. Die Organisatoren des Jet-Meetings stellten ihre Planungen jetzt am runden Tisch „Ahlhorner Belange“ vor, zu dem Bürgervereinsvorsitzender Wolfgang Schmidt zahlreiche Vertreter von Politik, Vereinen und Institutionen im Gasthaus Rönnau begrüßte.

Laut Wieking haben Bundeswehr-Sozialwerk und Johanniter bereits ihre Mitwirkung im August angekündigt. Weitere Vereine und Gruppen, die mitmachen möchten, sollten sich bis Mitte April melden.

Skeptisch sehen die Organisatoren den Vorschlag, aus dem geplanten „Fliegerball“ im Uffz-Heim ein Hallenfest zu machen. Das sei organisatorisch vom Team des Jet-Meetings nicht zu leisten.

Wer mitmachen möchte, kann sich an Wolfgang Schmidt wenden. E-Mail: WSchA@gmx.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.