Ahlhorn Lang war die Liste der Ehrungen am Montagabend bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Ahlhorn. Für 60-jährige Mitgliedschaft sollte Dirk Wolters geehrt werden, der aber kurzfristig absagen musste. „Ich werde die Ehrung in den kommenden Tagen überreichen“, versprach Vorsitzender Christian Hubert.

40 Jahre sind Ingrid Spielberger und Ludwig Spielberger sowie Anita Freuer dem Schützenverein treu. Ihnen überreichte Hubert Ehrenurkunde und Anstecknadel. Ebenfalls 40 Jahre im Verein sind Norbert Kurrat und Frank Zobel, die aber nicht an der Versammlung teilnahmen.

Jürgen Erdmann gehört dem Verein seit 30 Jahren an. Auf 25 Jahre bringt es Angelika Salzburg-Reige. Zehn Jahre im Verein sind ferner Dieter Niegel und Hauke Boelsen, die ihre Ehrenurkunde in Empfang nahmen, aber auch Hansjürgen Bornhorn, Lukas Grannemann, Claudia Jürgens, Florian Jürgens, Tobias Jürgens und Frank Siemer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In seinem ersten Jahresbericht als Vorsitzender ging Christian Hubert auf die noch immer nicht abgeschlossene Sanierung des Schützenstanddaches ein. „Wir haben zwar schon Abdichtungen vorgenommen, wissen aber immer noch nicht genau, woher das Wasser eigentlich kommt. Letztendlich müssen wir wohl mit einer größeren Reparatur rechnen.“ Spenden seien willkommen.

Nachdem Dirk Schnittker nicht mehr die Theke bewirtschaftet, wird diese Aufgabe immer wieder spontan von Vereinsmitgliedern übernommen. „Bislang gab es keinen Grund zur Klage“, meinte der Vorsitzende.

Lobend erwähnte Hubert den Verlauf des Freizeitschützenpokals 2016 mit jüngeren teilnehmenden Mannschaften, aber auch das immer wieder sehr gut besuchte Vergleichsschießen mit der Jägerschaft.

Die schlechte Nachricht war die Sperrung der Freifläche für die Bogensportler. Es werde bis zum Saisonbeginn nach einer Lösung gesucht, hieß es vom Vorstand.

Angespannt stellt sich die Finanzlage dar. Deshalb werde überlegt, ob nicht der Rahmen des Schützenfestes im Ablauf neu organisiert werden kann, um Kosten für den Ball einzusparen, da der sich nicht trägt.

Neben einer vom Finanzamt verlangten Satzungsänderung war auch das Projekt „Zukunft Schützenfeste Lethe Huntestrand“ ein Thema. Hubert und Schriftführer Lothar Kirchgeorg nehmen an der Arbeitsgruppe des Schützenbundes teil. Grundsätzlich begrüßten die Ahlhorner Schützen die Zukunftsarbeit.

Bei den turnusgemäßen Wahlen zum Vorstand wurden Vorsitzender Christian Hubert und der Kassen- und Rechnungsführer Frank Reige wiedergewählt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.