Hude Chöre und Gesangvereine haben Nachwuchssorgen. Immer das alte Lied? Von wegen: Dass es auch anders geht, beweist in Hude der Catherinenchor der ev.-luth. Kirchengemeinde. „Wir sind gut aufgestellt“, freut sich Leiterin Freia Lankenau. 28 Köpfe zählt ihr Ensemble. Besonders froh ist sie darüber, dass sieben Männerstimmen dabei sind. „Damit lässt sich richtig gut arbeiten.“

Seit 30 Jahren besteht der Catherinenchor bereits – das Jubiläum sol nicht sang- und klanglos vorübergehen. Deshalb gibt es ein kleines Konzert passend zur stillen Zeit am Ende des Kirchenjahres am Sonntag, 3. November, in der Elisabeth-Kirche. Beginn ist um 17 Uhr. Neben Chorsätzen von Reger, Jenkins und Mendelssohn-Bartholdy werden Abendlieder erklingen. Orgelmusik und Texte sollen das Programm ergänzen. „Unser Repertoire reicht vom Barock bis in die Moderne“, erklärt Chorleiterin Freia Lankenau – dieses Spektrum spiegelt sich auch im Konzertprogramm wider.

Erstmals hatte sich der 1983 neu gegründete Chor mit einem weihnachtlichen Konzert vorgestellt. Vier Gründungsmitglieder sind noch aktiv: Frauke Otto, Gerda Pien, Monika Scetaric und Renate Schaan. Die Leitung hatte damals Ezhard Burchhards. Seitdem ist der Catherinenchor mit mindestens zwölf Einsätzen im Jahr in das Gottesdienstleben der Kirchengemeinde eingebunden. Der Chor singt an Weihnachten, in der Osternacht, an Himmelfahrt, bei Konfirmationen, am Ewigkeitssonntag, beim Gemeindefest, in Sonntagsgottesdiensten und Andachten sowie zusätzlich auf besonderen Wunsch auch bei Hochzeiten oder anderen Familienfeiern.

1988 musste der erste Chorleiter Ezhard Burchards sein Amt aus beruflichen Gründen aufgeben. Sein Nachfolger wurde Johannes Rohmeyer, der den Chor bis zu seiner Erkrankung im Jahr 1995 leitete. Nach einer kurzen „Aushilfszeit“ durch Volker Timmermann übernahm Martin von Maydell den Chor bis Ende 2005.

 Seit dem 1. März 2006 hat der Chor eine Leiterin, Freia Lankenau, die ihre Aufgabe mit viel Elan und Fröhlichkeit ausübt. Die Zusammenarbeit mit der Braker Kantorei wurde dank ihr intensiviert, die Teilnahme an überregionalen Veranstaltungen wie Kirchentagen und Sängerfesten initiiert. Kräftig unterstützt wird der Chor von den Pastoren, vom Gemeindekirchenrat und von Organist Ulrich Banditt.

Die Geselligkeit kommt neben den Chorproben, die immer donnerstags ab 20 Uhr im Martin-Luther-Gemeindehaus stattfinden, durch gemeinsame Unternehmungen ebenfalls nicht zu kurz.

Auch in Zukunft kann der Chor den Ton angeben: Freia Lankenau betreut in Hude mehr als 70 Kinder in vier altersgerechten Gruppen. Für Sangesnachwuchs ist also gesorgt.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.