RETHORN Rund um das Katharina von Bora-Haus war am Sonntag eine Menge los: Die evangelische Kirchengemeinde hatte zum 24. Gemeindefest geladen – und viele kamen im Laufe des Tages vorbei. „Die Besonderheit in diesem Jahr ist, dass der Förderverein des Hauses zum ersten Mal die Organisation übernommen hat“, erläuterte Monika Schan, 2. Vorsitzende des Fördervereins. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden Ingo Wiegand begrüßte sie die Besucher.

Nachdem es um 11 Uhr einen Gottesdienst mit Pastor Eckard Dreyer im Garten des Katharina von Bora-Hauses gegeben hatte, füllte sich das Gelände gegen 14 Uhr erneut mit Besuchern. Geboten wurden neben einer Kaffeetafel und einer deftigen Suppe auch eine Tombola und Musik aus der Drehorgel.

An die Kinder hatten die Organisatoren ebenfalls gedacht: Ob nun in der Hüpfburg, in der Vorstellung des Kaspertheaters oder bei einer der zahlreichen Mitmachaktionen – langweilig wurde es ihnen nicht.

Der Erlös soll helfen, die laufenden Kosten für den Erhalt und Betrieb des Gebäudes zu decken. „Sicherlich werden wir auch zu der einen oder anderen Aktion was dazugeben“, kündigte Monika Schan an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.