Bürstel Es ist eine Menge passiert, seit Martina und Timo Brünjes im vorigen Jahr ihr erstes Buch „Schatz, ick will nicht in Urlaub or worum Deko slecht is för de Ehe“ vorgestellt haben: Das Autorenduo aus Bürstel hat zum Beispiel ein Kleinunternehmen gegründet – die Geschichtenschmiede Bürstel. Und die 43-Jährigen sind im Radio als Werbesprecher zu hören, schreiben eine plattdeutsche Zeitungskolumne und wurden mit ihrem Geschichtenband für Lesungen gebucht.

Für Martina Brünjes sind das Schreiben – sowohl journalistisch als auch für die Bühne – wie auch ihre Arbeit fürs Radio und fürs Theater inzwischen sogar zum Hauptberuf geworden. Unter anderem hat sie ihre erste Rolle in einem professionellen Hörspiel eingesprochen und eine Regieassistenz in Dangast übernommen. Aber das jüngste Projekt ist wieder ein gemeinsames zusammen mit Ehemann Timo, wie schon der Erstling auf Platt: „Lusterbook“, also Hörbuch, heißt es.

„Wir sind immer wieder gefragt worden, ob es unser Buch auch als Hörbuch gibt“, berichtet Martina Brünjes. Aber statt die „alten“ Geschichten zu vertonen, entschloss sich das Ehepaar, ganz neue Texte aus seinem Alltag zu Geschichten zu machen und diese auf einer CD festzuhalten. Abermals fanden sie im Oldenburger Verleger Florian Isensee einen Unterstützer ihres Vorhabens – er hat das Hörbuch herausgegeben und wird es an diesem Wochenende bereits bei der Plattdeutschen Buchmesse in Hamburg präsentieren.

Aufgenommen haben Martina und Timo Brünjes ihr „Lusterbook“ in Bookholzberg, im Tonstudio Hörwerk von Andree Klose. Bevor es aber soweit war, haben sich beide in Oldenburg von Schauspieler und Regisseur Ulf Goerges für die neue Aufgabe fit machen lassen. „Wir wollten nicht nur ein Sprechertraining, sondern ein spezielles Geschichtensprechtraining“, erzählt Martina Brünjes. Goerges unterrichtete die beiden Autoren nicht nur, sondern führte am Ende auch noch im Studio Regie.

Herausgekommen ist eine knapp 68 Minuten lange Sammlung von 16 Geschichten plus „Outtakes“ – beim Ehepaar Brünjes die Rubrik „Scheefloopen“. „Vier Tage haben wir dafür im Studio gestanden“, berichtet Timo Brünjes. „Es war irre anstrengend!“ Ein interessante Erfahrung sei es auch gewesen, im Juli eine Weihnachtsgeschichte einzusprechen.

Inhaltlich schöpft das Autorenduo wieder aus dem eigenen Alltag. Nicht fehlen dürfen da die beiden Hunde Tobi und Teddy sowie Kater Kasimir. „Aber wir haben nicht nur lustige Geschichten verarbeitet, sondern auch Texte, die zum Nachdenken anregen“, so Martina Brünjes.

Einen Markt sieht Verleger Isensee vor allem bei denjenigen, die Musik und Literatur noch nicht auf den einschlägigen Internetplattformen herunterladen oder streamen, sondern gerne noch zur CD greifen. Erhältlich sei das „Lusterbook“ aber sowohl im Buchhandel vor Ort als auch im Online-Handel.

Auch bei den „Weihnachtswelten“ in der Tischlerei Sandkuhl werden Martina und Timo Brünjes am Sonntag, 1. Dezember, mit ihrem Buch und mit dem Hörbuch vertreten sein. Auf Wunsch signieren sie beides gern.


Mehr Informationen unter   www.geschichtenschmiede-buerstel.de 
Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.