GANDERKESEE Selbst bei einem 1150. Geburtstag muss nicht allein das Vergangene gefeiert werden. Sonntagnachmittag richtete sich, so Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, „der Blick auf die Gegenwart“. Genau das tue nämlich der Bildband „Ganderkesee – 1150 Jahre – Fit für die Zukunft“, den Gustav Förster und Verleger Florian Isensee im Rathaus vorstellten.

„Zeit für neuen Bildband“

Dann allerdings blickte auch die Bürgermeisterin wieder zurück, wenn auch nur elf Jahre. So lange ist es her, dass der Buchhändler den Vorgänger mit Bildern aus der Gemeinde herausgegeben hatte. „Was ist in den elf Jahren nicht alles passiert?“, fragte Alice Gerken-Klaas. „Es wurde Zeit, dass ein neuer Bildband herausgegeben wurde.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sei die Idee für einen ersten Bildband seinerzeit auf einer Bootsfahrt vor Cuxhaven entstanden, wie Gustav Förster verriet, war es diesmal die Notwendigkeit: „In der ersten Auflage sind relativ viele Sachen abgelichtete, die es gar nicht mehr gibt“, gab Förster zu bedenken. Er erinnerte nur an Umweltschutz Nord oder an die Galerie in der alten Tischlerei. Drei Jahre habe er über das neue Buch nachgedacht, ein halbes Jahr intensive Arbeit steckt in dem Ergebnis – und viele Fotografien.

Aufgenommen wurden diese – bis auf wenige Ausnahmen – von Förster und Neele van den Bongardt. Die konnte bei der Präsentation nicht anwesend sein, weil sie nach bestandenem Abitur derzeit ein Auslandsjahr in Neuseeland absolviert.

Bauerschaften enthalten

Mehr als 120 Fotos zeugen von der Vielfalt des Lebens in Ganderkesee. Dabei sei es ihm wichtig gewesen, so Förster, Bilder aus allen Teilen Ganderkesees zu zeigen. So finden sich neben zahlreichen Aufnahmen aus dem Hauptort auch viele Bilder aus den Bauerschaften – die Katharinenkirche in Schönemoor, Stedingsehre oder Berufsförderungswerk in Bookholzberg, die Fachklinik in Stenum, die Wassermühle in Elmeloh, der Antennenträger in Steinkimmen, das Lutherstift in Falkenburg oder Impressionen aus dem Hasbruch. Und selbstverständlich darf auch der Fasching nicht fehlen. Knappe Schilderungen der Fotografien geben auch Nicht-Ganderkeseern einen Überblick über die kulturelle, sportliche oder gesellschaftliche Vielfalt der Gemeinde.

Das Buch ist ab diesem Montag in der Buchhandlung Förster erhältlich.

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.