Bremen /Ganderkesee Der Festwagen mit dem blauen Flaschengeist überzeugte die Jury in Bremen offenbar genauso wie die Juroren beim Fasching in Ganderkesee. Beim Freimarktumzug am Samstag belegten die Adelheider aus Delmenhorst den ersten Platz bei den Festwagen – zum vierten Mal in Folge.

Auch beim Fasching in Ganderkesee Anfang März waren die Aladins aus Adelheide mit ihrem aufwendig gestalteten Festwagen auf Platz eins gelandet. Die Gruppe genoss ihren großen Auftritt in der Hansestadt: „Der Freimarktumzug ist immer ein Highlight“, sagte Organisator Steffen Pitzschler. Denn es seien sehr viele Menschen am Straßenrand. Der Faschingsumzug um den Ring ist trotzdem etwas Besonderes: „In Ganderkesee hat man viele bekannte Gesichter. Da sind viele Nachbarn, Freunde und Bekannte an der Strecke.“

Bereits morgens um sechs hatte sich ein Fahrer mit dem Wagen auf den Weg nach Bremen gemacht, begleitet von einem Auto mit Warnblinker und Rundum-Leuchte. Die Zeiten zwischen Fasching, Kramermarkt-Umzug in Delmenhorst und Freimarkt in Bremen überstand der Flaschengeist mit Wunderlampe in einem Gärtnerei-Gebäude in Annenheide. „Wir packen den Wagen komplett in Folie ein, damit er nicht einstaubt“, sagte Pitzschler.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch schon am nächsten Wochenende ist das Märchen aus 1001 Nacht vorbei: „Dann herrscht Trauerstimmung, weil der Wagen abgerissen wird.“ Allerdings machen die Adelheider das mit einem lachenden und einem weinenden Auge: „Wir brauchen den Wagen, um neue Ideen zu verwirklichen.“ Welche das sind, wird allerdings noch nicht verraten.

Mit tollen Kostümen punktete auch die Fußgruppe der GGV beim Freimarktumzug. Das Team um Anke und Klaus Paukstat, zu dem auch der Spielmannszug Ganderkesee und GGV-Präsident Uwe Meyer gehörten, landete in Bremen ebenfalls auf dem ersten Platz. Die Delmeschelme mit ihren grünen Löwenzahn-Kostümen und Pusteblumen-Kopfbedeckungen hatten schon beim Fasching beeindruckt. Und auch die Mitglieder der Gruppe „Happy Feet“ verbreiteten als Weltenbummler gute Stimmung. „Happy Feet mit dem Löwenzahn in Bremen unterwegs“ hieß das Motto für den Auftritt.

Die Ganderkeseer freuten sich über den Applaus der Zuschauer am Straßenrand und verteilten Zettel mit den Faschings-Terminen für 2020. „Es ist unser Ziel, dass möglichst viele Bremer nach Ganderkesee kommen“, sagte Klaus Paukstat vom Festausschuss. Bereits bei der Prämierung der Besten in Ganderkesee hatte seine Frau Anke die Gruppen für den Auftritt beim Freimarkt zusammengestellt.

Trotz aller Freude über die ersten Plätze: Gedanklich sind die Adelheider und die GGV längst beim nächsten großen Auftritt. „Die Gruppen planen schon wieder für den Fasching“, sagte Paukstat.

Antje Rickmeier Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.