Bookholzberg Bereits vor zwei Jahren sind Johanna Breyer (Blockflöten), Aleke Harders (Blockflöte, Cello und Klavier), Janneke Hünger (Block- und Querflöte), Johanna Schmidt (Block- und Querflöte) sowie Christine Wienand (Klavier) zweimal gemeinsam aufgetreten. Nun wollen sie erneut zwei Konzerte geben: Am Samstag, 13. Oktober, treten die Frauen ab 17 Uhr in der Auferstehungskirche in Bookholzberg auf. Nur einen Tag später, am Sonntag, 14. Oktober, spielen sie ab 17 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche in Delmenhorst-Deichhorst.

Seit Ostern dieses Jahres proben die Musikerinnen für die beiden Konzerte. Sie spielen unter anderem die Triosonate in F-Dur von Telemann, die Triosonate in C-Dur von Quantz, Auszüge aus der Tafelmusik von Telemann und alte englische Stücke von Playford. Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn.

Eintritt nehmen die Frauen nicht, bitten aber um Spenden. Die evangelische Kirchengemeinde Ganderkesee sammelt derzeit für die Sanierung der Orgel in der Auferstehungskirche. Hierfür wollen die Musikerinnen die Spenden des Publikums zur Verfügung stellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus Delmenhorst kommt eine nette Geste: Der Pastor der Heilig-Geist-Gemeinde, Christoph Alexander Martsch-Grunau, hat vorgeschlagen, die Spenden, die beim Konzert in Delmenhorst gesammelt werden, ebenfalls für die Sanierung der Orgel in der Auferstehungskirche zu verwenden.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.