Kirchhatten Die Gemeinde Hatten startet ihr Vier-Jahreszeiten-Kulturprogramm neu. Zum Auftakt der Frühlings-Reihe wird am Donnerstag, 4. April, um 18 Uhr im Rathaus in Kirchhatten die Ausstellung „Spannbreite“ eröffnet. Reena Bach aus Sandhatten zeigt Malerei in Eitempera und Acryl.

Die Malerin Renate Palt aus Bad Zwischenahn führt in die Ausstellung ein. Musikalisch untermalt wird die Eröffnung am Klavier von Jakob Müller. Der Eintritt ist frei.

In der Malerei bevorzugt Reena Bach neben Acryl Eitempera, die als eine der ältesten Farbmittel in der Kunstmalerei gilt und eine besondere Farbintensität oder auch hohe Transparenz ermöglicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihre Bilder, so heißt es in der Ankündigung entstünden ohne Vorgaben, rein intuitiv aus dem Moment heraus – dieser Moment könne durchaus 20 Schichten Farbe übereinander bedeuten, wobei jede neue Schicht eine andere Spannung erzeuge. Die Neugier darauf sei immer wieder ihre eigentliche Antriebsfeder.

In ihren Arbeiten, so die Ankündigung weiter, folge die Künstlerin mutig ihren Emotionen. In der flächig abstrakten Malerei habe sie verschiedene Ansätze entwickelt: Ins Auge springen mehrere Bilder mit einem intensiven Rot, das zuweilen mit Schwarz verbunden wird. In diesem Rot werden Hell-Dunkel-Farbverläufe durch mehrere Farbschichten erprobt.

Unterrichtet wurde Reena Bach zuerst von dem bayerischen Maler Stefan Kainzmaier und später von der BBK-Künstlerin Emy Oosterveld in Hatten.

Seit 2004 nimmt sie Unterricht im Atelier „Mona Lisa“ bei Renate Palt in Oldenburg und in Bad Zwischenahn. Ihre Werke stellte sie bereits im „Cäcilienhof“ in Oldenburg, in der „Onkologischen Klinik am Meer“ in Bad Zwischenahn, im Schloss Wickrath in den Nassauer Ställen in Mönchengladbach und in der NWZ -Galerie in Oldenburg aus .

Die Werke von Reena Bach können vom 2. April bis zum 10. Mai während der Öffnungszeiten des Rathauses (montags bis freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr, montags bis mittwochs von 14 Uhr bis 16 Uhr und donnerstags von 14 Uhr bis 17 Uhr im Rathausfoyer besichtigt werden.

Von April bis Juni 2013 stehen im Frühlings-Kulturprogramm außerdem ein Scottish Country Dance Wochenende, ein Chansonabend, Konzerte, Lesungen und vieles mehr auf dem Programm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.