WARDENBURG WARDENBURG/HHA - Zufrieden mit den offiziellen Besuchen befreundeter Vereine hat sich am Sonntag Wardenburgs Schützenkönig Frank Lankenau geäußert. Zuvor hatte er viele Gäste zur Königsfeier in seinem Garten begrüßt. Lankenau bedankte sich bei seinen Nachbarn für die „herrlich geschmückten Häuser“ und sprach von einer sehr guten Nachbarschaftshilfe.

Auch Friedrich Taubert, 1. Vorsitzender des Wardenburger Schützenvereins, freute sich. Sein besonderes Willkommen galt den Adjutanten, der Damenbesten Nicole Hoppe sowie dem Alterskönig Ewald Lankenau. In seiner Rede dankte Taubert dem Wirtschaftsförderungsverein, dem Werbeverein und Wardenburgs Bürgermeisterin Martina Noske für die Unterstützung beim Schmücken des Ortes. Kritik übte der 1. Vorsitzende allerdings an den – vermutlich – Jugendlichen, die teilweise den Festschmuck zerstört hatten. Die wüssten mit ihrer Kraft nicht wohin, dies seien keine Jungenstreiche mehr, so Taubert. Als Wermutstropfen wertete er auch die Resonanz auf die grün-weiße Nacht, bei der er mehr Mitglieder des Wardenburger Schützenvereins unter den Gästen erwartet hätte.

Erfreulicher waren da schon die zahlreichen Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft. Zu den Jubilaren zählten Gertrud Schipper, Hiltrud Mazinkowski und Gerswinde Eylers. Sie sind 30 Jahre im Verein. Bereits seit 50 Jahren ist Ewald Lankenau Mitglied. Unter starkem Beifall erhielt der Alterskönig die Goldene Ehrennadel sowie eine Urkunde. Beim Wardenburger Hof wurden am Sonntag die auswärtigen Vereine empfangen. Gestern ging das 90. Wardenburger Volks- und Schützenfest mit einem großen Feuerwerk zu Ende.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.