BOOKHOLZBERG „Das Konzept ist aufgegangen“, lautete am Sonntagabend kurz vor der Königsproklamation das Fazit von Wilfried Samtleben, Vorsitzender des Schützenvereins Bookholzberg, zum 1. Bookholzberger Bergfest. Vor allem die Entscheidung, das Schützenfest statt im Saal im Zelt zu feiern, habe sich ausgezahlt.

„Im Saal hatten wir nie Platz für so viele Leute“, sagt Samtleben. Und mit Blick auf das musikalische Programm: „Auch die Bamberger waren am Sonnabend echte Zugpferde.“ Bis 2 Uhr spielte die Kapelle aus Oberfranken für die Festbesucher. Rund 1000 Besucher hatte das Fest laut Marco Bardeck, dessen Firma Flashsticks Events erstmals für die Bewirtung verantwortlich war, an allen drei Tagen.

Aber Bergfest hin oder her – der Schützenkönig darf sich nach wie vor als ein solcher bezeichnen und wird nicht etwa als „Bergkönig“ tituliert. In diesem Jahr sicherte sich Wilfried Frerichs den Titel. Zwar hatte er mit 45,8 Ringen etwas schlechter gezielt als Torsten Röhrs (48,5) und Volker Rüdebusch (48,4). Doch für die beiden Letzteren galt wegen ihrer vorherigen Titelgewinne noch eine Sperrfrist, so dass am Sonntagabend Röhrs zum Vizekönig und Rüdebusch zum Adjutanten gekürt wurde.

Bei den Damen das gleiche Spiel: Königin an Frerichs’ Seite ist für ein Jahr Heike Köhn (43,2), der als Vizekönigin Amtsvorgängerin Petra Schibel (46,8) und als Adjutantin Döhrte Sievers (43,6) zur Seite stehen. Auch Schibel und Sievers sind derzeit gesperrt. Bei beiden neuen Regenten kann man von „Überraschungssiegern“ sprechen: Heike Köhn trat laut Samtleben erst vor etwa zwei Jahren in den Verein ein und auch Wilfried Frerichs ist nur wenig länger dabei.

Die Regentschaft in der Juniorenklasse bleibt fest in Männerhand. Zum neuen König in dieser Kategorie proklamierte Samtleben Matthias Köhn (49,3). Sein „Vize“ ist Marco Bureck (45,5) und Adjutant ist Nils Hammler (43,5). Bei den Jugendlichen regiert ab sofort Nils Rahden (45), unterstützt von Vizekönig Jonas Malter (42) und Adjutantin Katja Hammler (41). Bei den Schülern schaffte Tom Hasselberg mit 47 Ringen den Weg auf den Thron. Er wird unterstützt von Vizekönig Tobias Wagner (46) und Adjutant Pierre Grimm (45).

Das beste Auge und die ruhigste Hand bei den „Zivilisten“ bewies am Sonntagnachmittag beim Schießen auf den Rumpf des (künstlichen) Vogels Robert Gallas. Mit dem Titel des „Volksvogelkönigs“ gewann er eine einjährige Mitgliedschaft im Schützenverein Bookholzberg.

Im Anschluss an die Proklamation feierten die Schützen und ihre Besucher den Abschluss des Bergfestes mit einem großen Königsball.

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.