Bergedorf „Sharing Heritage“, also so etwas wie „Das Erbe teilen“, lautet das Motto des Europäischen Kulturerbe-Jahres, das die Europäische Kommission für 2018 ausgegeben hat. Er wolle der Landkultur eine Bühne bieten, hatte Gerd Logemann im Vorfeld des 14. Bergedorfer Klosterfests erklärt. Und das gelang dem umtriebigen Landwirt im Mönchsgewand einmal mehr: Stets mehrere hundert Besucher tummelten sich am Sonntag auf Logemanns Hof, um mehr zu erfahren über das Leben auf dem Land, die Menschen, die hier wirken, und über ihre Erzeugnisse.

Oder aber auch, um es sich einfach gutgehen zu lassen. Schließlich hatte Familie Logemann nicht nur ihr Melkhus und ihre Klosterschänke geöffnet, sondern auch noch zahlreiche auswärtige Anbieter von Leckereien mit regionalem Bezug zusammengetrommelt. Und so konnten Besucher vor Ort schlemmen, aber auch noch Brot, Fisch, Käse, Marmeladen, Honige und einiges mehr für zu Hause einkaufen. Musikalisch umrahmt wurde das Fest von Fred Molde und den Jagdhornbläsern Sager Heide.

Neben Kunsthandwerk wurden allerlei alte Handwerkstechniken präsentiert. Der Bookhorner Steinmetz Marcel Dietrich etwa fertigte eine Stele für Logemanns Hofeinfahrt, Tobias und Sylvana Harbers aus Westerstede führten vor, wie Binsen-Stühle geflochten werden und Manuela Harms erklärte, wie das Schwarzbier der Brauerei Bannas gebraut wird.

Zur Landkultur gehört auch die Landwirtschaft – und so gewährten Logemanns auch Einblicke in den von Tochter Diana Stolle bewirtschafteten Kuhstall. Wer Tiere anfassen wollte, hatte dazu auf der Engelswiese Gelegenheit. Die soll 2020 zum Spielort eines Freilicht-Theaters werden – vorerst bot dort noch Jasmin Jentges Ponyreiten und Kutschfahrten an.

Und wer sich mit echten Pferden weniger anfreunden kann, dem blieb immer noch „Kranich“ mit Graf Anton Günther auf seinem Rücken: Die Bronze-Skulptur, mit der der Huders Bernd Eylers durch die Lande tourt, zog am Eingang alle Blicke auf sich.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Video unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Karoline Schulz Redakteurin / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.