Mit der Zahl von 220 Blutspendern, davon fünf Erstspender, schloss der DRK-Blutspendedienst am Freitag seinen Termin in der Delmeschule in Harpstedt. „Es ist doch ein richtig gutes Gefühl, dass der Termin trotz Fußball-EM, Gewitter und starkem Regen so zahlreich besucht wurde“, freut sich Karin Möller vom Harpstedter DRK-Ortsverein.

Auch Jubiläumsspender erhielten wieder einen Gutschein nach Wahl: Zu seiner 100. Spende beglückwünscht wurde Martin Siemer aus Wildeshausen. Jeweils zum 50. Mal spendeten Edda Krusch (Prinzhöfte), Dörte Maschmann (Beckeln) und Wolfgang Arnold (Bassum). Arnold war einst dem Beispiel seines Vaters gefolgt und ließ sich anfangs in Bassum das Blut abzapfen lassen. Da ihm es in Harpstedt aber besser gefällt, hat er hier schon 40-mal gespendet.

Alle Blutspender nahmen am Fußball-EM Gewinnspiel des Blutspendedienst Springe teil. Nächster Blutspendetermin in Harpstedt ist am 31. August, dem letzten Tag der Sommerferien.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Köstlicher Duft strömte am Sonnabend wieder aus dem Backhaus von Renate und Adolf Jürgens an der Dorfstraße in Dünsen. Der Heimatverein Dünsen hatte erneut zu seinem Backtag eingeladen. Mitglieder hatten an diesem Nachmittag abermals leckere Teige für Butterkuchen, Streuselkuchen, Hefezopf und andere Leckereien mitgebracht.

In wenigen Minuten waren die Kuchen fertig und wurden in gemeinsamer Runde verzehrt. „Warm schmeckt’s am besten“, schwärmte Mitglied Sigrid Kirsten Matzat.

Der Beifall war riesig, die Stimmung bestens: Die Nachwuchssängerinnen und -sänger der sechs Kinder- und Jugendchöre aus Harpstedt, die am Sonntag ein gemeinsames Benefizkonzert „Kinder für Kinder“ in der Christuskirche gestalteten, konnten mit ihren Auftritten rundum zufrieden sein. „Es kam sehr gut an“, bescheinigte Ortspastor Gunnar Schulz-Achelis nach rund zwei Stunden Chorgesängen aus mehr als 100 jungen Kehlen: Die „Kirchturmspatzen“, Kinderchor der ev. Kirchengemeinde, der Kinderchor „Harpstedter Ohrwürmer“, der Schulchor der Grundschule Harpstedt, die Chöre „Feelings“ und „Amasing“ sowie ein Projektchor der Haupt- und Realschule Harpstedt – zusammengeholt vom musikalischen Gesamtleiter Frank Zimmermann – präsentierten ein buntes Programm von Pop über schwungvolle Kinderlieder und Spiritual bis zur „Freude schöner Götterfunken“.

Für anerkennendes Staunen sorgten dabei nicht zuletzt auch Solo-Einlagen des jungen „Ohrwürmer“-Stimmtalents Jannis Hannekum. Feierten die einen den gelungenen Konzertauftritt, so war es für andere zugleich auch eine gelungene Generalprobe vor großem Publikum: Der Jugendchor „Feelings“ gab bei dem Konzert Kostproben aus dem Poporatorium „Die 10 Gebote“, das die jungen „Feelings“-Sänger sowie der Gospelchor Harpstedt am Sonntag, 24. Juni, ab 17 Uhr an gleicher Stelle aufführen.

Zufriedene Gesichter auch angesichts des Erlöses für den guten Zweck: 316,39 Euro kamen aus der Kollekte zusammen für die Präventionsarbeit der sozialen Schuldnerberatung im ev. Kirchenkreis, die auch Angebote in Harpstedt organisiert; und auch der Förderverein der Christuskirche verkaufte seine Getränke für diesen Zweck, so dass weitere 100 Euro in den Spendentopf wanderten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.