WARDENBURG 50 Jahre ist es her, dass Otto Krumland die erste Jagdhornbläsergruppe im Hegering Wardenburg ins Leben rief. Den bis heute erhaltenen Namenszusatz „Barneführer Holz“ trägt die Gruppe, weil ihr Gründer und erster musikalischer Leiter hauptberuflich Hausmeister der Forst war. Morgen, Sonnabend, feiern die Jagdhornbläser nun ihr Jubiläum mit Freunden im Bümmersteder Krug. Dort richtet die Gruppe am Sonntag dann auch das diesjährige Kreisbläsertreffen aus.

Das Jagdhorn – dies verrät schon sein Name – ist seit dem Mittelalter eng mit der Jagd verknüpft. „Es gehört zur Jagd wie das Salz in der Suppe“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Gertraud Specht. Von den ursprünglich acht Gründern sind heute noch Gustav Kuhlmann und Heini Schmidt aktive Bläser, passives Mitglied ist Willi Lüschen. 1961 wuchs die Teilnehmerzahl schnell von acht auf 16 Spieler an. Im April 1962 hatte die Gruppe ihren ersten Auftritt auf der Hochzeitsfeier eines Mitglieds. 1963 nahmen die Jagdhornbläser schon am Landeswettbewerb in Springe (Hannover) teil, viele Wettbewerbe sollten noch folgen. Seit 1970 bestehen freundschaftliche Kontakte zu einer Jagdhornbläsergruppe in Österreich sowie seit einigen Jahren in den Harz. Mit den „Korsorsbargern“ aus Achternmeer pflegt man eine kameradschaftliche Beziehung und hilft sich bei Bedarf.

Max Teschner löste Otto Krumland als musikalischen Leiter ab, 1987 folgte Erwin Klein. Seit 2001 leitet Gunther Bergen die Bläsergruppe. Vertretungsarbeit leistete zwischenzeitlich Anke Schwettmann. Frauen und Männer spielen sowohl das kleine Fürst-Plesshorn als auch das große Parforcehorn (jeweils 1. und 2. Stimme). Für besondere Stücke können einige Spieler auf Ventilhörner zurückgreifen. „Die normalen Instrumente haben keine Mechanik, die Tonmodulation erfolgt hier nur durch die Lippenspannung“, erklärt Specht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben dem gemeinsamen Musizieren pflegen die „Barneführer Hölzer“ auch ein geselliges Vereinsleben mit Fahrradtouren, Festen und Weihnachtsfeier. Wer mitmachen möchte, kann weitere Informationen beim Vorstand unter Telefon 04407/340 erfragen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.