HUDE Stete Besucher der Huder „Afterwork Session“ sind immer wieder begeistert. Organisator Nicolas Nitsche, Techniker Ulf Hedenkamp und ihr Team haben bisher keine Kosten und Mühen gescheut, um den Hudern hochwertige musikalische Unterhaltung zu bieten. Kostenlos.

Besonders überrascht wurden die Huder in der Juni-Ausgabe der Konzertreihe von einem Überraschungsgast: Spontan spielte das Oldenburger Bandprojekt „Kate’s Fate“ einige englischsprachige Songs. Die seit einem Monat bestehende Gruppe mit Adam East (Cajon), Mickey Coppello (Gitarre), Simon (Bass) und Songwriterin und Sängerin Kate überraschte mit einem abwechslungsreichen Akustik-Set. Erfrischend schüchtern und bescheiden spielten sie Songs über die Liebe und das Leben und kündigte an: „Im Juli sind wir wieder dabei!“

„Someday Jacob“ – selten spielte eine Band so vollkommen und stimmig, ohne einige Jahre später Stadien zu füllen. „Someday Jacob“ sind ganz groß. Sie singen ihre Songs zwei-, drei- und vierstimmig, klopfen den Takt auch einfach mal auf den Knien statt auf dem Schlagzeug und bringen vollkommene Lieder zustande, dass man sich umschauen muss, ob man nicht doch in einem ausverkauften Stadion steht.

Die Band brauchte zu Beginn lediglich eine Ukulele, um die Besucher in ihren Bann zu ziehen. „So, wir sind ‚Someday Jacob‘ und wenn ihr mögt, gehen wir jetzt zusammen über den Jordan“, kündigte Frontmann Jörn Schlüter an und stimmte den selbstgeschriebenen Song „Passing over Jordan“ an. Mit Martin Denzin (Schlagzeug), Uli Kringler (E-Gitarre) und Manuel Steinhoff (Bass), der „in den ersten Songs drei verschiedene Frauenstimmen ersetzte“ hat sich Schlüter eine Band zusammengestellt, die man so schnell nicht vergisst. Eine Band, der man von Herzen gönnt, dass sie mit ihrer Musik Millionen berührt, gleichzeitig aber hofft, dass sie weiterhin in solch kleinen Clubs spielt und ihre CDs persönlich verkauft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.